Alle zwei Jahre fällig

Abgelaufene HU-Plakette kann Bußgelder und Punkte bringen

+
Wer nur zwei Monate mit einer abgelaufenen HU-Plakette fährt, riskiert ein Bußgeld von 15 Euro. Fotos: Andrea Warnecke Foto: Andrea Warnecke

Nicht jeder schafft es pünktlich zur Hauptuntersuchung. Doch allzu lange sollte man den Termin bei einer Überwachungsorganisation nicht hinauszögern. Denn das kann teuer werden.

München (dpa/tmn) - Wer vergisst, sein Auto zur Hauptuntersuchung (HU) zu bringen und mit abgelaufener Plakette fährt, riskiert Bußgelder und Punkte in Flensburg. Ist die HU seit zwei bis vier Monaten fällig, kann das 15 Euro Bußgeld kosten.

Wer sich vier bis acht Monate Zeit lässt, riskiert 25 Euro, erklärt der Tüv Süd. Wer noch länger wartet, den bitten die Ordnungshüter mit 60 Euro zur Kasse. Außerdem wird dann noch ein Punkt in Flensburg fällig. Und das ist noch nicht alles. Bereits wer zwei Monate überschreitet, muss mit einem erweiterten Prüfprogramm rechnen, das auch 20 Prozent teurer ist als die Standard-HU.

Die HU für Autos ist alle zwei Jahre fällig. Neuwagenbesitzer können beim ersten Mal drei Jahre verstreichen lassen. Am schnellsten lässt sich der fällige Termin an der Prüfplakette ablesen. Die ist so auf dem Nummernschild angebracht, dass der Monat der Prüfung oben steht. Die Farbe der Plakette und die Zahl in der Mitte kennzeichnen das Jahr. Wer etwa noch dieses Jahr zur HU muss, fährt mit rosafarbener Plakette am Auto.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall gebaut mit dem Mietauto? Welchen Fehler Sie jetzt nicht machen sollten

Für viele Reisende ist ein Mietauto im Urlaub Standard, um die Hot-Spots des Reiseziels abzufahren. Wenn es doch mal knallt, sollten Sie ein paar Dinge beachten.
Unfall gebaut mit dem Mietauto? Welchen Fehler Sie jetzt nicht machen sollten

Dieser geniale Trick macht Ihre Felgen blitzschnell sauber

Sie müssen sich mit Dreck und eingebranntem Bremsstaub herumschlagen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Hausmitteln Ihre Alufelgen blitzblank reinigen.
Dieser geniale Trick macht Ihre Felgen blitzschnell sauber

Experten warnen vor Legal Highs im Straßenverkehr

Alkohol und Drogen werden insbesondere am Steuer zur tödlichen Gefahr. Das gilt auch für sogenannte neue psychoaktive Substanzen: Sie werden etwa im Internet als legale …
Experten warnen vor Legal Highs im Straßenverkehr

Winterreifen im Test - Welche Marke Sie besser nicht kaufen sollten

Werden neue Winterreifen fällig, sollten Autofahrer beim Kauf auch auf das Alter der Reifen achten. Denn ladenneu muss nicht produktionsfrisch heißen. Ein Reifentest des …
Winterreifen im Test - Welche Marke Sie besser nicht kaufen sollten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.