Erschreckendes Ergebnis

Knallhartes Urteil im ADAC-Sommerreifentest: Diese Pneus fallen jetzt gnadenlos durch

+
Noch ist die Zeit für Winterreifen nicht vorbei. Doch die ersten Tests von Sommerreifen laufen bereits.

Noch ist der Winter nicht vorüber, doch der ADAC beginnt mit den ersten Tests von Sommerreifen und wird teils bitter enttäuscht.

Das Wetter gaukelt zwar schon Frühling vor, doch noch ist der Winter nicht vorüber. Deshalb sollten Autofahrer von einem Wechsel auf Sommerreifen absehen. Erste Sommerreifentests hat der ADAC allerdings schon durchgeführt und wird vor allem bei Pneus für Transporter bitterlich enttäuscht.

Kein Sommerreifen erhält die Noten "gut" oder "sehr gut"

Zum ersten Mal nahm der Automobil-Club Sommerreifen für Vans und Transporter unter die Lupe. 16 Modelle wurden dabei getestet und keines konnte überzeugen. Neun Stück erhielten die Note "mangelhaft". Die Noten "gut" oder gar "sehr gut" wurden kein einziges Mal vergeben. Fünf Reifen wurden mit "befriedigend" und zwei mit "ausreichend" bewertet.

ADAC-Sommerreifen für Kleintransporter und Campmobile wie den VW Multivan.

Ursache für das schlechte Abschneiden der Sommerreifen waren gravierende Defizite bei Nässe. Die getestete Reifengröße 215/65 R16 C wird vorwiegend im gewerblichen Bereich für Transporter eingesetzt (das C steht für Commercial oder Cargo), wo sie hauptsächlich auf geringen Verschleiß ausgelegt ist.

Lesen Sie auch: Sommerreifen - Gilt die Faustregel "Von O bis O" noch?

Sommerreifentest: Hohe Laufleistung oder kurzer Bremsweg

Jedoch kommt sie immer häufiger auch bei Vans im privaten Bereich zum Einsatz – zum Beispiel für Familienfahrzeuge, Campingmobile oder zur Personenbeförderung. Hohe Laufleistung führt jedoch fast immer zu einem Konflikt beim Nässeverhalten. Die drei Reifen, die bezüglich des Verschleißes am besten abschnitten (Sava, Fulda, Michelin), sind daher allesamt "mangelhaft" bei Nässe.

Dieses Defizit führt zu einer instabilen Seitenführung und langen Bremswegen auf nassen Straßen. Der Fulda-Reifen zeigt mit 75.000 Kilometern zwar eine überdurchschnittliche Laufleistung, doch benötigt bei Nässe rund 55 Meter Bremsweg bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h. Normalerweise liegt die Distanz bei Pkw-Sommerreifen unter 40 Meter.

Als Alternative zu den C-Reifen sind bei vielen Vans oder Transportern auch Pkw-Reifen möglich (steht in den Zulassungspapieren). Angesichts der geringeren Fahrleistung und Zuladung im privaten Bereich können diese laut ADAC die bessere Wahl sein.

Auch interessant: Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf.

anb

Auf diese Autos können Sie sich 2019 freuen

Neue Generation: Mercedes bringt das neue Modelle seiner B-Klasse. Foto: Daimler AG
Neue Generation: Mercedes bringt das neue Modell seiner B-Klasse. © Daimler AG / dpa
Auftakt: Der neue 3er BMW startet im Frühjahr als Limousine, später folgt der Kombi Touring. Foto: Guenter Schmied/BMW AG
Auftakt: Der neue 3er BMW startet im Frühjahr als Limousine, später folgt der Kombi Touring. © Guenter Schmied / BMW / dpa
Ausverkaufter Ausnahmesportler: Der McLaren Speedtail mit 772 kW/1050 PS soll 403 km/h schnell werden. Foto: McLaren
Ausverkaufter Ausnahmesportler: Der McLaren Speedtail mit 772 kW/1050 PS soll 403 km/h schnell werden. © McLaren / dpa
Namensänderung beim Modellwechsel: Aus Rapid macht Skoda Scala. Foto: Škoda Auto
Namensänderung beim Modellwechsel: Aus Rapid macht Skoda Scala. © Škoda Auto / dpa
Comeback des Corolla: Er kommt als Fünftürer und Kombi. Foto: Toyota
Comeback des Corolla: Er kommt als Fünftürer und Kombi. © Toyota / dpa
Fürs Polospiel im Gelände: VW bringt den neuen T-Cross auf Polo-Basis auf den Markt. Foto: Volkswagen AG
Fürs Polospiel im Gelände: VW bringt den neuen T-Cross auf Polo-Basis auf den Markt. © Volkswagen AG / dpa
Neuzugang im Gelände: Range Rover Evoque. Foto: Nick Dimbleby/Land Rover
Neuzugang im Gelände: Range Rover Evoque. © Nick Dimbleby/Land Rover/dpa
Unter Strom ins Gelände: Der neue Audi E-Tron. Foto: Audi AG
Unter Strom ins Gelände: Der neue Audi E-Tron. © Audi AG / dpa
Weitere Geländeneuheit: Der neue Toyota RAV4. Foto: Toyota
Weitere Geländeneuheit: Der neue Toyota RAV4. © Toyota / dpa
Französisches SUV: Der neue Citroën C5 Aircross. Foto: William Crozes/Citroën
Französisches SUV: Der neue Citroën C5 Aircross. © William Crozes / Citroën / dpa
Spanischer Geländegänger: Seat-SUV mit sieben Sitzen. Foto: Seat
Spanischer Geländegänger: Seat-SUV mit sieben Sitzen. © Seat / dpa
Jungfernfahrt im Gelände: Mit dem DBX bringt Aston Martin erstmals ein SUV. Foto: Aston Martin
Jungfernfahrt im Gelände: Mit dem DBX bringt Aston Martin erstmals ein SUV. © Aston Martin / dpa
Groß in Fahrt: Der neue BMW X7. Foto: Daniel Kraus/BMW AG
Groß in Fahrt: Der neue BMW X7. © Daniel Kraus / BMW / dpa
Ein Geländeauto in seinem natürlichen Habitat: Der neue Mercedes GLE. Foto: Daimler AG
Ein Geländeauto in seinem natürlichen Habitat: Der neue Mercedes GLE. © Daimler AG / dpa
Stromer: Der neue elektrische E-Niro von Kia. Foto: Kia
Stromer: Der neue elektrische E-Niro von Kia. © Kia / dpa
Frischer Klassiker: Der Porsche 911 in neuester Generation. Foto: Porsche AG
Frischer Klassiker: Der Porsche 911 in neuester Generation. © Porsche AG / dpa
Solvente Kunden setzt Bentley an die frische Luft: Die Briten starten den Continental zum Sommer 2019 auch als Cabrio. Foto: Richard Pardon
Solvente Kunden setzt Bentley an die frische Luft: Die Briten starten den Continental zum Sommer 2019 auch als Cabrio. © Richard Pardon / dpa
Bayer mit japanischen Genen: Von Toyota und BMW kommen auf der gleichen Plattform die neue Supra und der nächste BMW Z4. Foto: Bernhard Limberger/BMW AG
Bayer mit japanischen Genen: Von Toyota und BMW kommen auf der gleichen Plattform die neue Supra und der nächste BMW Z4. © Bernhard Limberger / BMW / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

V-Klasse unter Strom: Der neue Elektrogleiter EQV schafft mehr als 400 Kilometer

Mercedes bringt den Flüsterbus. EQV heißt die elektrische Variante der V-Klasse. Wir kennen schon erste elektrisierende Details.
V-Klasse unter Strom: Der neue Elektrogleiter EQV schafft mehr als 400 Kilometer

Abbiegen auf einer Kreuzung müssen Fahrer abstimmen

Ob man als Linksabbieger vor oder nach einem entgegenkommenden Fahrzeug abbiegt, müssen Fahrer situationsabhängig entscheiden. Eine klare Regelung gibt es nicht.
Abbiegen auf einer Kreuzung müssen Fahrer abstimmen

Seltenster Porsche der Welt wird versteigert - doch es wird zum Reinfall des Jahrhunderts

Diese Auktion werden die Gäste wohl nicht so schnell vergessen: Ein begehrter Oldtimer wurde bei Sotheby's versteigert. Doch der Preis sorgte für Gelächter.
Seltenster Porsche der Welt wird versteigert - doch es wird zum Reinfall des Jahrhunderts

Worauf Eltern bei Kindersitzen achten müssen

Sicherheit geht vor: Wer sein Kind im Auto mitnimmt, braucht für die Kleinen einen Sitz. Welcher der passende ist, hängt von mehreren Faktoren ab.
Worauf Eltern bei Kindersitzen achten müssen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.