"Eltern-Taxi"

Alle Kinder sichern und zuerst aussteigen

+
Eltern müssen alle Kinder, die sie im Auto zur Schule bringen, vorschriftsmäßig sichern - auch auf kurzen Strecken. Foto: Ralf Hirschberger

Immer wieder fahren Eltern ihre Kinder und auch die der Nachbarn zur Schule. Dabei stehen die Erziehungsberechtigenten in der Verantwortung, dass die Schützlinge heil im Klassenzimmer ankommen. Auf was man alles achten sollte:

München/Stuttgart (dpa/tmn) - Wer seine und vielleicht noch weitere Kinder im "Eltern-Taxi" zur Schule fährt, muss sie vorschriftsmäßig sichern - selbst auf kurzen Strecken. Darauf weist der Tüv Süd hin.

Das bedeutet etwa: Für Kinder unter zwölf Jahren oder mit einer Körpergröße von weniger als 1,50 Metern braucht es geeignete Kindersitze. Damit die Kleinen möglichst sicher ein- und aussteigen können, wählen Eltern einen Halteplatz, wo dies ohne Behinderungen möglich ist. Tabu deshalb: Parken in der zweiten Reihe.

Am besten steigen die Erwachsenen zuerst aus und lassen alle Kinder zur Gehsteigseite heraus. Dabei auch Radler im Blick halten. Ab wann Kinder eigenständig aussteigen können, müssen Eltern selbst einschätzen, erklärt Vincenzo Lucà vom Tüv Süd. Im Zweifel und bei fremden Kindern lieber selbst zuerst aussteigen.

Und natürlich müssen auch Eltern hinter dem Steuer in der Nähe von Schulen, Kindergärten und Sportplätzen langsam fahren und stets bremsbereit sein. Daran erinnert die Prüforganisation Dekra. Das gilt für alle Verkehrsteilnehmer. Am gefährlichsten seien dort die Zeiten von 7 bis 8 Uhr sowie von 12 bis 20 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bußgeld droht: Die meisten Autofahrer verhalten sich beim Grünpfeil falsch

Der grüne Abbiegepfeil erlaubt Autofahrern bei einer roten Ampel rechts abzubiegen. Doch die meisten nutzen ihn falsch - im schlimmsten Fall droht sogar Bußgeld.
Bußgeld droht: Die meisten Autofahrer verhalten sich beim Grünpfeil falsch

Anlieger frei: Wann dürfen Sie durchfahren – und welche Strafen drohen?

Das Verkehrsschild "Anlieger frei" lässt Autofahrer grübeln. Wer verbirgt sich hinter dem Begriff "Anlieger"? Handelt es sich hierbei nur um Anwohner?
Anlieger frei: Wann dürfen Sie durchfahren – und welche Strafen drohen?

Kia Sportage: So fährt sich der neue Diesel-Hybrid

Der Kia Sportage ist ein SUV der ersten Stunde. Seit 26 Jahren rollt der Koreaner auf Europas Straßen. Wir haben das Facelift der vierten Generation im Alltag getestet. …
Kia Sportage: So fährt sich der neue Diesel-Hybrid

Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Durch die Corona-Zwangspause haben viele Autofahrer Termine auf die lange Bank geschoben. Doch bei dem warmen Wetter ist jetzt höchste Zeit, von Winter- auf Sommerreifen …
Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.