Für jedes Gelände

Mit Blaulicht! VW Amarok für den Notfall

+
Im Notfall pflügt sich dieser VW Amarok auch durch knietiefes Wasser.

Wenn Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs sind, ist schnelle Hilfe gefragt. Für den Notfall hat ein britischer Ambulanzdienst nun ein ganz spezielles Einsatzfahrzeug: einen VW Amarok.

Der Pick-up hat alles an Bord um Patienten in Not zu helfen. Neben Blaulicht, auffälliger Lackierung sowie der medizinischen Technik ist der Wagen mit Allradantrieb ausgestattet. Aber das ist noch lange nicht alles. Denn dieser Rettungswagen hält selbst das unwegsamste Gelände nicht auf. Der umgebaute VW Amarok kann sogar durch 500 Millimeter tiefes Wasser fahren. Diese Eigenschaft macht den Rettungswagen einmalig.

Das hat auch seinen Grund: Der East Midlands Ambulance Service (EMAS) in Großbritannien hat gemeinsam mit Volkswagen Nutzfahrzeuge einen Krankenwagen entwickelt, den im Notfall nichts aufhalten kann. Denn, die East Midlands ist eine Region im Osten Englands. Vor allem die Straßen in abgelegenen Gegenden sind hier teilweise abenteuerlich und mit einem normalen Auto oder auch Rettungswagen kaum zu befahren. Mit dem neuen Ambulanz-Pick-up sollten selbst die härtesten Strecken auf dem Land kein Problem mehr sein.

Übrigens gehören die Grafschaften Derbyshire, Nottinghamshire, Lincolnshire, Leicestershire, Rutland und Northamptonshire zu den East Midlands. Bekannt ist vor allem der Sherwood Forest, in der die Sagengestalt Robin Hood gelebt haben soll.

ml

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gilt bei einem Fahrradschaden die 130-Prozent-Regel?

Bei Verkehrsunfällen ist es gesetzlich geregelt, wie viel der Geschädigte für den Fahrzeugschaden abrechnen darf. Diese Regeln gelten auch für Fahrräder - aufgrund einer …
Gilt bei einem Fahrradschaden die 130-Prozent-Regel?

Muss der Helm nach einem Motorradunfall ab?

Man eilt zur Unfallstelle und ein verletzter Motorradfahrer liegt regungslos auf der Straße - für jeden Autofahrer ein Horror-Szenario. Angst und Panik machen sich …
Muss der Helm nach einem Motorradunfall ab?

Mit 126 km/h zu schnell: Raser erstmals von Gericht enteignet

Nachdem ein 22-Jähriger es mit den Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht so genau nahm, griff ein Gericht nun hart durch - und enteignet den Raser. 
Mit 126 km/h zu schnell: Raser erstmals von Gericht enteignet

Völlig verrückt: Mann mietet Einkaufszentrum für sein Auto

Einmal alleine über Nacht in einem Einkaufszentrum eingesperrt sein. Davon hat bestimmt jedes Kind mal geträumt. Ein Mann hat sich diesen Wunsch nun erfüllt, für einen …
Völlig verrückt: Mann mietet Einkaufszentrum für sein Auto

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.