Starke Mittelklasse

AMG macht Mercedes GLC zum einzigen V8-SUV im Segment

+
Starkes SUV: Auf bis zu 375 kW/510 PS bringen es die Achtzylinder im Mercedes-AMG GLC 63, die Mercedes ab 82 705 Euro anbietet. Foto: Daimler AG/dpa-tmn

V8-Power für den Mercedes GLC: Die sportliche Mercedes-Tochter AMG hat die Mittelklasse-Baureihe getunt. Die GLC-Modelle werden nicht nur schneller, AMG hat auch die Ausstattung veredelt.

Metzingen (dpa/tmn) - Als einziges Modell im Segment der Mittelklasse gibt es den Mercedes GLC künftig auch mit einem Achtzylinder. Das vier Liter große Triebwerk mit 350 kW/476 PS oder 375 kW/510 PS kommt von der sportlichen Konzernmarke AMG und wird ab sofort im GLC 63 angeboten.

Den Mercedes-AMG GLC 63 gibt es zu Preisen ab 82 705 Euro als konventionelles SUV und für knapp 4000 Euro mehr als SUV-Coupé.

Der in zwei Leistungsstufen angebotene Motor entwickelt ein maximales Drehmoment von bis zu 700 Newtonmeter und beschleunigt die beiden Allradler damit im besten Fall in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt laut Hersteller bei 250 km/h. Gegen Aufpreis kann sie auf 280 km/h angehoben werden. Als Verbrauch nennt AMG 10,3 bis 10,7 Liter (234 bis 244 g/km CO2).

Wie immer bei den 63er-Modellen belässt es AMG nicht beim stärkeren Motor und einer weiterentwickelten Neungang-Automatik für den perfekten Rennstart. Sondern die Sportabteilung hat auch das Fahrwerk strammer abgestimmt, die Ausstattung veredelt und vor allem am Design gefeilt. So bekommt der GLC nicht nur den sogenannten Panamericana-Grill des Supersportwagens GT, sondern zum ersten Mal zum Beispiel auch einen Heckspoiler.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trotz bestandener Prüfung: Frau erhält ihren Führerschein einfach nicht

Für junge Leute ist es das Größte: der Führerschein. Noch während eine junge Mutter ihren Prüfungserfolg feiert, erhält sie einen ernüchternden Brief.
Trotz bestandener Prüfung: Frau erhält ihren Führerschein einfach nicht

Was Autofahrer bei Reisen ins Ausland beachten sollten

Wer einmal im Ausland geblitzt worden ist, weiß, dass der deutsche Bußgeldkatalog noch vergleichsweise mild ist. Doch nicht nur mit dem Tempo sollten Autofahrer im …
Was Autofahrer bei Reisen ins Ausland beachten sollten

Citroën C5 Aircross kommt im Januar 2019

Der C3 Aircross bekommt einen größeren Modellkollegen an seine Seite. 4,50 Meter misst der C5 Aircross, und als Dieselvariante verfügt Citroëns Neuzugang über 180 PS. …
Citroën C5 Aircross kommt im Januar 2019

Wenn die Klimaanlage stinkt: So werden Sie den muffigen Geruch wirklich los

Beugen Sie unangenehmen Gerüche vor: Reinigen und desinfizieren Sie regelmäßig Ihre Klimaanlage. Wir verraten Ihnen, wie einfach es geht.
Wenn die Klimaanlage stinkt: So werden Sie den muffigen Geruch wirklich los

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.