Lebensretter

Auch auf kurzen und langsamen Fahrten immer anschnallen

+
Klick für mehr Sicherheit: Der angelegte Gurt im Auto ist laut Dekra nach wie vor Lebensretter Nummer eins. Foto: Christin Klose

Der Gurt im Auto stört manche Fahrer. Doch selbst wer langsam fährt, sollte nicht auf ihn verzichten: Schon bei einer Kollision mit nur wenigen Stundenkilometer besteht Lebensgefahr.

Stuttgart (dpa/tmn) - "Fahr mal los, bis zur nächsten Ecke brauche ich keinen Gurt" - solche Fehleinschätzungen im Auto sind höchst gefährlich. Denn schon bei sehr geringen Geschwindigkeiten ist es nicht mehr möglich, sich im Notfall mit den Händen abzustützen, warnt Dekra-Unfallforscherin Stefanie Ritter.

"Bei einer Kollision mit 14 km/h gegen eine Mauer zum Beispiel entsprechen die Aufprallkräfte bereits dem Achtfachen des Körpergewichts." Der Gurt sei immer noch die wichtigste Maßnahme, um das Risiko einer Verletzung möglichst gering zu halten.

Airbags und Gurtstraffer können ihre optimale Schutzfunktion nur bei angelegten Gurten optimal erfüllen. Für Gurtmuffel ist ein Airbag nicht nur nahezu nutzlos, sondern kann die Gefahr unter Umständen steigern. "Immerhin entfaltet sich der Airbag mit rund 200 km/h", so Ritter.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

BGH kommt Dieselklägern zu Hilfe

Dieselkäufer warten dringend auf ein Grundsatz-Urteil zu ihren Ansprüchen im Abgasskandal. Jetzt hat VW schon wieder mit einem Vergleich eine wichtige BGH-Entscheidung …
BGH kommt Dieselklägern zu Hilfe

Polizei stoppt Mittelspurschleicher - das blüht erwischten Autofahrern

Jeder kennt sie, kaum einer hat Verständnis dafür: Mittelspurschleicher. Die Polizei hat nun ein Video eines solchen Fahrers veröffentlicht – ihm droht eine Strafe.
Polizei stoppt Mittelspurschleicher - das blüht erwischten Autofahrern

Diese Bedeutung hat das Y-Kennzeichen auf Bundeswehr-Fahrzeugen tatsächlich

Haben Sie sich schon mal gefragt, wofür das "Y" auf Kennzeichen von Bundeswehr-Fahrzeugen steht? Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Diese Bedeutung hat das Y-Kennzeichen auf Bundeswehr-Fahrzeugen tatsächlich

Mit Mühe und Not angehalten: Polizei stoppt Rentner nach irrer "Funkenfahrt" auf drei Reifen

Es gibt Schäden am Auto, die man vielleicht nicht sofort bemerkt, ein kaputtes Rücklicht zum Beispiel. Was dieser Rentner geschafft hat, ist aber völlig unverständlich.
Mit Mühe und Not angehalten: Polizei stoppt Rentner nach irrer "Funkenfahrt" auf drei Reifen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.