Stiftung Warentest rät

Auch bei unverschuldetem Unfall Anwalt kontaktieren

+
Ist man unverschuldet in einen Verkehrsunfall geraten, muss der Unfallgegner die Anwaltskosten übernehmen. Foto: Patrick Seeger

Gerät man mit seinem Fahrzeug unverschuldet in einen Unfall, sollte man laut Stiftung Warentest einen Anwalt hinzuziehen. Er hilft dabei, Fehlentscheidungen zu vermeiden. Weitere Tipps im Umgang mit den Versicherungen.

Berlin (dpa/tmn) - Auch bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall sind Autofahrer gut beraten, einen Fachanwalt für Verkehrsrecht zu kontaktieren. Das rät die Stiftung Warentest. ("Finanztest"-Ausgabe 9/2018).

Denn die Anwälte kennen die Tricks der Versicherer. Dazu gehöre es etwa, systematisch Leistungen zu kürzen oder beispielsweise den Wert des Unfallwagens extra niedrig anzusetzen, damit eine Reparatur als unwirtschaftlich gilt. Sofern den Geschädigten keine Teilschuld trifft, muss der Unfallgegner die Anwaltskosten komplett zahlen.

Vor allem sollte niemand vor Ort verbindliche Zusagen an den gegnerischen Versicherer abgeben. Der melde sich zuweilen schon am Unfallort, um die komplette Abwicklung zu übernehmen. So soll der Geschädigte nicht erst die Zeit haben, sich über seine Rechte zu informieren, so die Stiftung.

Die Versicherung des Unfallgegners sei auch nicht Partner des Geschädigten, schon gar nicht Helfer, sondern wolle die maximal mögliche Ersparnis für sich selbst herausholen, warnt "Finanztest". Deren geschulte Sachbearbeiter seien dem Unfallopfer ohne anwaltliche Hilfe weit überlegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze - mit diesen Hausmitteln

Egal ob, Wasserflecken, Kalk oder anderer Schmutz: Viele Flecken auf Autositzen lassen sich mit Hausmitteln entfernen. Die Redaktion erklärt Ihnen, wie das geht.
So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze - mit diesen Hausmitteln

Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz

Sie müssen sich mit Dreck und eingebranntem Bremsstaub herumschlagen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Hausmitteln Ihre Alufelgen blitzblank reinigen.
Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz

Ist Corona-Mundschutz am Steuer erlaubt?

Wer auf Nummer sicher gehen und andere nicht infizieren möchte, trägt in Corona-Zeiten einen Mundschutz. Aber darf man ihn eigentlich auch beim Autofahren anlassen?
Ist Corona-Mundschutz am Steuer erlaubt?

Die Wertmeister: Das sind die Autos mit den stabilsten Preisen

Schick und schön sind alle neuen Autos, wenn sie gerade frisch aus der Fabrik zum Händler gerollt sind. Nach einiger Zeit trennt sich aber die Spreu vom Weizen.
Die Wertmeister: Das sind die Autos mit den stabilsten Preisen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.