Für 117.500 Euro

Audi A6 Avant wird zum RS6 mit 600 PS

+
Kombi aus der Muckibude: Dem Avant RS6 verpasst Audi einen 600-PS-Motor, der bis zu 800 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle wuchtet. Foto: Audi AG/dpa-tmn

Vom Liebling der Firmenfahrer und Familienväter zum Eiltransporter für Überholspur und Rennstrecke: Audi macht den Kombi A6 Avant als RS6 zum Renner, der bestenfalls 305 km/h schnell wird.

Ingolstadt (dpa/tmn) - Audi rüstet den A6 Avant zum RS-Modell auf und bringt den Kombi zum Jahresende mit 441 kW/600 PS in den Handel. Dafür verlangen die Bayern mindestens 117.500 Euro.

Mit einem neuen Bug deutlich aggressiver gezeichnet und von hinten an den breiteren Kotflügeln sowie den prallen Auspuffrohren zu erkennen, wird der RS6 Avant angetrieben von einem V8-Motor mit vier Litern Hubraum. Er mobilisiert bis zu 800 Nm Drehmoment und ermöglicht Fahrleistungen, die eher auf Sportwagenniveau liegen als auf dem einer Familienkutsche.

Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der RS6 Avant nach Werksangaben in 3,6 Sekunden, und das übliche Limit von 250 km/h lässt sich in zwei Schritten auf bis zu 305 km/h anheben. Zwar zügelt Audi den Durst des Motors mit einer Zylinderabschaltung und einem 48-Volt-Mild-Hybrid-System. Doch liegt der Normverbrauch bei 11,5 Litern und der CO2-Ausstoß bei 263 g/km.

Neben dem Design und dem Antrieb hat Audi das Fahrwerk überarbeitet: Luft- oder Stahlfedern sorgen für mehr Bodenhaftung und ein strammeres Fahrgefühl. Es gibt eine neue Lenkung, die auf Wunsch die Hinterachse einbezieht. Eine neue Auspuffanlage sorgt für entsprechend markigen Klang.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallstatistik 2019: Zahl der Verkehrstoten auf Tiefstand  - nur eine Gruppe mit alarmierenden Zahlen

Der Trend zu weniger schweren Verkehrsunfällen hat sich 2019 fortgesetzt. Für eine Gruppe von Radfahrern zeigt die Statistik allerdings eine besorgniserregende …
Unfallstatistik 2019: Zahl der Verkehrstoten auf Tiefstand  - nur eine Gruppe mit alarmierenden Zahlen

Diesel-Vergleich: Was VW für welche Modelle nun zahlen will

Nun also doch: VW und Verbraucherschützer haben sich auf eine Vergleichslösung geeinigt. Pro Auto will Volkswagen 1350 bis 6257 Euro Entschädigung anbieten - für welche …
Diesel-Vergleich: Was VW für welche Modelle nun zahlen will

Wegen Coronavirus: Große Automesse fällt ins Wasser

Die Absage von Großveranstaltungen geht weiter: Nach den ersten Coronavirus-Fällen in der Schweiz findet der Genfer Autosalon dieses Jahr nicht statt.
Wegen Coronavirus: Große Automesse fällt ins Wasser

Oldtimer mit H-Nummer besonders oft mängelfrei

Oldtimer-Besitzer pflegen ihre Fahrzeuge liebevoll - mit Erfolg bei der HU. Besonders gut schneiden dabei Oldies mit H-Kennzeichen ab. Gerade jüngere eignen sich gut für …
Oldtimer mit H-Nummer besonders oft mängelfrei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.