Plug-in-Hybride

Audi bringt neue Teilzeit-Stromer auf den Markt

A3, der Q3 und der Q8
+
Zum Themendienst-Bericht vom 16. Dezember 2020: Audis neue Plug-in-Hybride (l-r): Der A3, der Q3 und der Q8. Foto: Audi AG/dpa-tmn

Schritt für Schritt nähert sich Audi weiter dem Thema E-Auto an und setzt nun drei weitere Baureihen unter Strom - wenn auch nur in Teilzeit.

Ingolstadt (dpa/tmn) - Audi hat neue Plug-in-Hybride für A3, Q3 und Q8 zum Jahreswechsel 2020/2021 angekündigt. Mit den Modellen sollen elektrische Reichweiten von mehr als 60 Kilometern möglich sein, die Verbrauchswerte so im Vergleich zu den reinen Verbrenner-Modellen deutlich sinken.

Für A3 sowie Q3 und Q3 Sportback kombiniert die VW-Tochter dabei einen 1,4 Liter großen Benzinmotor mit einer im Getriebe integrierten E-Maschine von 80 kW/109 PS und einem 13 kWh großen Akku, der unter der Rückbank montiert ist. Die elektrische Höchstgeschwindigkeit liegt bei 140 km/h. Geladen wird der A3 mit bestenfalls 2,9 kW, so dass der Akku an einer Starkstromsteckdose binnen viereinhalb Stunden wieder voll ist. Der Q3 lädt mit bis zu 3,6 kW und braucht deshalb eine Stunde weniger.

A3-Preise starten bei 38 440 Euro. Im A3 gibt es dieses Antriebspaket wahlweise mit insgesamt 150 kW/204 PS für 38 440 Euro aufwärts oder mit 180 kW/245 PS (ab 41 440 Euro). Im Q3 wird nur die stärkere Version angeboten. Sie kostet im konventionellen Geländewagen mindestens 46 000 Euro und im Sportback mit schrägem Heck 47 400 Euro.

Für den schwächeren A3 nennt Audi eine Höchstgeschwindigkeit von 227 km/h, eine elektrische WLTP-Reichweite von 67 Kilometern und einen Verbrauch von 1,4 Litern (CO2-Ausstoß 30 g/km). Der stärkere A3 («45 TFSI e») steht mit 232 km/h, 63 Kilometern, 1,4 Litern und 30 g/km im Datenblatt. Für den Q3 weist es 210 km/h, 51 Kilometer, 1,4 Liter und 32 g/km aus.

Tiefer Griff in den Baukasten Beim Q8 greift Audi tiefer in den Baukasten, holt einen 3,0 Liter großen V6-Benziner mit 250 kW/340 PS, eine E-Maschine mit 100 kW/136 PS und einen Akku mit 17,9 kWh heraus. Er kann mit bis zu 7,4 kW laden und ist so binnen zwei Stunden wieder voll.

Auch diese Kombination gibt es in zwei Konfigurationen: als Q8 «55 TFSI e» mit einer Systemleistung von 280 kW/380 PS für 77 300 Euro oder als Q8 «60 TFSI e» (ab 92 800 Euro) mit 340 kW/462 PS. Die elektrische Reichweite beziffert Audi mit bis zu 47 Kilometern, die Höchstgeschwindigkeit im E-Modus mit 135 km/h und im vereinten Betrieb mit 240 km/h. Der Verbrauch liegt bestenfalls bei 2,6 Litern, die einem CO2-Ausstoß von 59 g/km entsprechen.

© dpa-infocom, dpa:201216-99-713722/2

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Das Logo von Chevrolet steckt voller Mysterien - aber was bedeutet es wirklich?

In Deutschland ist sie eher ein Exot unter den Autologos: die Chevrolet Bowtie. Wie der US-Autobauer zu seinem Emblem kam, ist voller Ungereimtheiten.
Das Logo von Chevrolet steckt voller Mysterien - aber was bedeutet es wirklich?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.