Kompaktklasse mit Sportabzeichen

Neuer Audi S3: Gelungener Auftritt des Kompaktsportlers, doch eine Schwäche nervt

Fahraufnahme eines Audi S3 Sportback von schräg vorn
+
Den neuen Audi S3 gibt es nur noch als Sportback und Limousine.

Der Audi S3 Sportback tritt optisch aggressiver auf als bisher, steckt voller neuer Technik und überzeugt mit Agilität sowie Sportlichkeit. Allerdings hat das Spaßpaket auch seinen Preis.

Ingolstadt – Die Zeit der Karosserievielfalt beim S3 ist vorbei. Wo man früher zwischen Limousine, Cabrio, Sportback und Dreitürer wählen konnte, sind jetzt nur noch Stufenheck und Sportback verfügbar. In Ingolstadt regiert der Rotstift und Prestigemodelle, die nicht genug Geld in die Kassen spülen, kommen schleunigst aus Abstellgleis. Also setzen wir uns in den Audi* S3 Sportback, der in „Pythongelb Metallic“ lackiert ist.

Durch die Erhöhung des Einspritzdrucks auf 350 bar sowie solchen Feinheiten wie einer vollvariablen Ventilverstellung hielten die Ingenieure in Zeiten von Otto-Partikelfilter die Leistung des Motors bei 228 kW/310 PS. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern liegt bei 2.000 bis 5.450 U/min an. Allerdings nimmt sich der aufgeladene Turbo-Vierzylinder trotz des souverän agierenden Siebengang-Doppelkupplungsgetriebes bisweilen eine Atempause, die bei einem Kompaktsportler doch irgendwie nervt. Zum Glück wird dieses Manko in der Sport-Einstellung der Schaltung kaschiert. In Zahlen sind das dann 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h, eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und ein Durchschnittsverbrauch von 7,4 Liter/100 km. Den kompletten Artikel zum neuen Audi S3 lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kinderwagen und Co. gut transportieren

Beim Kauf eines neuen Autos stellen sich gerade werdende Eltern oft die Frage: Passt der Kinderwagen auch in den Kofferraum?
Kinderwagen und Co. gut transportieren

Neuer Dacia Sandero kommt zum Jahreswechsel

Eines der günstigsten Autos im Land geht in die nächste Runde. Denn für den Jahreswechsel von 2020 auf 2021 hat Dacia jetzt die Neuauflage des Sandero angekündigt.
Neuer Dacia Sandero kommt zum Jahreswechsel

Check24: Renault Zoe bei E-Autos vorn

Die Autoverkäufe in Deutschland sind in diesem Jahr stark eingebrochen. Ganz anders der Trend bei E-Autos: Hier nahm der Absatz stark zu. Ganz vorn dabei ist Renault mit …
Check24: Renault Zoe bei E-Autos vorn

Tabu-Bruch beim neuen 2er: Wieviel BMW steckt noch im 2er Gran Coupé?

Die erste Fahrt nach dem Tabu-Bruch: Vorderradantrieb statt Power von hinten. Und das soll ein BMW sein? Mit gemischten Gefühlen testen wir das 2er Gran Coupé.
Tabu-Bruch beim neuen 2er: Wieviel BMW steckt noch im 2er Gran Coupé?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.