Sportwagen

Aufgefrischter Audi TT kommt im Herbst ab rund 35.000 Euro

+
Kleiner Frischekick für die dritte Generation: Mit einer sportlicheren Optik und überarbeiteten Motoren geht der Audi TT im vierten Quartal an den Start. Foto: Audi

Seit 20 Jahren baut Audi seinen Sportwagen TT - seit 2014 in dritter Generation. Für den Herbst hat die VW-Tochter nun ein Update für den 2+2-Sitzer angekündigt. Was ist neu bei Roadster und Cabrio?

Ingolstadt (dpa/tmn) - Der Audi TT kommt im Herbst in einer überarbeiteten Version auf den Markt. Die Auffrischung der dritten Generation seit 1998 umfasst Optik, Ausstattung und Motorenportfolio und rollt im vierten Quartal zu den Händlern, wie der Hersteller mitteilt.

Ab Ende September lassen sich das Coupé ab rund 35.000 Euro und das Cabrio ab rund 37.500 Euro vorbestellen. Die Basismodelle bekommen dann die sportlichere Optik der optionalen bisherigen S Line - mit Ausnahme des Kühlergrills. Der ist neu und zeigt sich nun in dreidimensionaler Wabenoptik. Er ziert wiederum auch die dynamischer gestaltete, optionale neue S Line. Die erhält unter anderem neue Seitenschweller und einen verbreiteten Diffusor am Heck.

Neben dem Optik-Update sind nun für alle Modelle unter anderem ein digitales Cockpit, eine Fahrdynamikregelung, Licht- und Regensensor sowie ein Multifunktionslenkrad serienmäßig.

Das Motorenportfolio bietet bearbeitete Zweiliter-Benziner an. Der neue Einstiegsmotor leistet 145 kW/197 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 320 Nm bei 1500 Touren. Der bisherige 1,8-Liter-Motor entfällt. Das stärkere Aggregat ist mit Allradantrieb kombinierbar und kommt auf 180 kW/245 PS. Es stehen Handschaltgetriebe mit sechs Gängen und ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen zur Auswahl.

Spitzenmotor ist der 2.0 TFSI mit 225 kW/306 PS und 400 Nm zwischen 2000 und 5300 Touren im Sportmodell TTS. Das spurtet serienmäßig mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplung aus dem Stand binnen 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h - der Roadster schafft das in 4,8.

Zum zwanzigjährigen Jubiläum baut Audi außerdem das auf 999 Autos limitierte Sondermodell Audi TT 20 Years, das an die Konzeptstudie für den Roadster von 1995 erinnern soll.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leidenschaft für Stiere: Warum ziert ein Bulle das Lamborghini-Logo?

Miura, Murciélago und Huracán sind nicht nur Namen von Lamborghini-Modellen, sondern auch von bekannten Stieren. Aber warum ist Lamborghini so vernarrt in das Tier?
Leidenschaft für Stiere: Warum ziert ein Bulle das Lamborghini-Logo?

Das steckt wirklich hinter dem Pferd im Ferrari-Logo

Es zählt zu den bekanntesten Markenzeichen der Welt: das Ferrari-Logo. Um die Bedeutung des aufbäumenden Pferdes ranken sich allerdings allerhand Theorien. Welche stimmt?
Das steckt wirklich hinter dem Pferd im Ferrari-Logo

Tipps und Tricks für die große Fahrt: Mit dem E-Auto in den Urlaub

Besitzer von Elektroautos müssen anders denken, denn ihre Rahmenbedingungen sind nicht mit denen von Verbrennerautos vergleichbar. Das gilt vor allem für Urlaubsfahrten.
Tipps und Tricks für die große Fahrt: Mit dem E-Auto in den Urlaub

Warum Motorradfahrer Protektoren regelmäßig erneuern sollten

Von außen ist ihnen die Alterung kaum anzusehen, aber auch Protektoren haben ein Verfallsdatum. Danach sollten Motorradfahrer sie nicht länger nutzen. Warum auf neues …
Warum Motorradfahrer Protektoren regelmäßig erneuern sollten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.