Viel Bambus, kaum PS: Das ist"BamBoo"

+
Ohne viel PS, dafür mit viel Bambus - "BamBoo" wird erstmals auf dem Genfer Automobilsalon im Frühjahr 2011 zu sehen sein.

Dieses offene Mobil weckt den Wunsch nach Sommer, nach Sonne und Strand. „BamBoo“ ist das neuste Concept Car von Schweizer Autovisionär Frank M. Rinderknecht. Hier gibt's die ersten Bilder.

Klare Ästhetik in reinster Form.

Die jüngste Kreation des Eidgenossen „BamBoo“ erinnert an ein simples Golfcar. Auch die 70er Jahre spiegelt Designer Frank M. Rinderknecht, auch wenn er den Fokus auf die Ursprünglichkeit der Mobilität setzt. Das Fahrzeug kommt ohne Schnickschnack aus. Doch im Innenraum sind verschiedene Materialien aus Bambusfasern.

„BamBoo“ von der Schweizer Firma Rinspeed wird auf dem Genfer Automobilsalon vom 3. bis 13. März 2011 zu sehen sein.

ml

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Audi-Werk in Brüssel steht still - das ist der überraschende Grund

Audi hat erneut Produktionsprobleme im e-tron Werk in Brüssel. Die Produktion steht still. Die Gründe sind dieselben wie schon im Januar. 
Audi-Werk in Brüssel steht still - das ist der überraschende Grund

Kymco New People S 300i - dieser Roller ist besonders smart

Mit dem New People bringt Kymco einen smarten Roller für die digitale Generation auf den Markt. Er ist der erste seiner Klasse mit einem Connectivity-System.  
Kymco New People S 300i - dieser Roller ist besonders smart

Mann sieht Auto - und erkennt Schock-Detail an Felgen

In Köln entdeckte ein Passant an einem Opel ein schockierendes Detail. Der Hersteller möchte nichts ändern. Ein CarSharing-Anbieter zog schon drastische Konsequenzen.
Mann sieht Auto - und erkennt Schock-Detail an Felgen

Frau bringt ihren Mazda in die Reinigung - Personal schockiert: "Das ist ekelhaft"

Als eine Australierin ihren Madza in die Autoreinigung brachte, staunte das Personal nicht schlecht. Sieben Stunden lang musste das Auto auf Hochglanz gebracht werden.
Frau bringt ihren Mazda in die Reinigung - Personal schockiert: "Das ist ekelhaft"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.