Rost vorbeugen

Bei E-Bikes besser speziellen Fahrradreiniger benutzen

+
Damit die Steuerelektronik und der Akku lange intakt bleiben, sollten E-Bikes regelmäßig mit Spezialreiniger gereinigt werden. Foto: Daniel Karmann/dpa

E-Bikes unterscheiden sich von gewöhnlichen Fahrrädern nicht nur durch ihren zusätzlichen Antrieb. Die modernen Flitzer müssen auch mit speziellen Produkten gereinigt werden. Denn bildet sich Rost, kann er großen Schaden verursachen.

Göttingen (dpa/tmn) - Um starken Schmutz vom Elektrofahrrad zu bekommen, sollten Besitzer besser nur speziellen Reiniger für E-Bikes benutzen. Das rät der Pressedienst Fahrrad (pd-f).

Denn einige normale Fahrradreiniger könnten die Rostbildung an den Kontakten und die Leitfähigkeit der Bauteile untereinander fördern. Auch Kunststoffe etwa von Kabeln könnten sie angreifen. "Das kann schlimmstenfalls zu einem Kurzschluss und zu Schäden an der Steuerelektronik und dem Akku kommen", sagt David Koßmann vom pd-f.

Im Zweifel rät er, die Verträglichkeit herkömmlicher Fahrradreiniger für E-Bikes anhand der Packungshinweise und der Herstellerwebseiten zu prüfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Seltener Oldtimer und 80 weitere Autos in verlassener Scheune gefunden

Kürzlich wurden elf BMW in einer Lagerhalle gefunden, jetzt sind es dutzende Oldtimer in einer Scheune. Viele sind wertlos, aber ein Auto sticht hervor.
Seltener Oldtimer und 80 weitere Autos in verlassener Scheune gefunden

Diese Fehler beim Scheibenkratzen sollten Sie unbedingt vermeiden

Eis kratzen am Morgen? Viele Autofahrer können sich Schöneres vorstellen, aber machen es in der Eile doch. Dabei passieren immer wieder Fehler, die teuer werden können.
Diese Fehler beim Scheibenkratzen sollten Sie unbedingt vermeiden

Ford spendiert Mondeo neue Diesel und Kombi-Hybrid

Während sich andere Autobauer gerade vom Diesel verabschieden, erneuert Ford beim Mondeo die umstrittene Motortechnik. Alternativ gibt es das aufgefrischte Erfolgsmodell …
Ford spendiert Mondeo neue Diesel und Kombi-Hybrid

Assistenzsysteme nehmen Fahrer nicht die Verantwortung ab

Tempomat, Spurhalte-, Notbrems- oder Parkassistent: Wenn es kracht, werden die Hersteller solcher Apparate im Auto strafrechtlich bisher nicht zur Verantwortung gezogen. …
Assistenzsysteme nehmen Fahrer nicht die Verantwortung ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.