Mit 510 PS und ohne Dach

BMW M4 kommt auch als Cabrio

BMW M4 Cabrio
+
Beim M4 Cabrio (ab 98 500 Euro) gesellen sich zur großen Niere unter anderem markante Nüstern auf der Motorhaube, größere Lufteinlässe und weiter ausgestellte Kotflügel.

Drei sollen es sein: BMW kündigt in der Mittelklasse eine weitere M-Version an. Limousine und Coupé bekommen im Sommer ein sportliches Cabrio zur Seite gestellt. Ein teures Vergnügen.

München (dpa/tmn) – BMW bietet den M4 ab Juli auch wieder als Cabrio an. Die offene Version des Zweitürers kommt in Deutschland nur als Competition-Version in den Handel und kostet dann mindestens 98 500 Euro, wie der Hersteller mitteilt.

Das Stoffverdeck soll sich binnen 18 Sekunden hinter die Rückbank falten. Gegenüber dem versenkbaren Hardtop des Vorgängers spart es laut BMW rund 40 Prozent an Gewicht.

Der Motor ist noch stärker ausgelegt als bisher schon: Angetrieben wird das Cabrio von einem Reihensechszylinder mit drei Litern Hubraum und 357 kW/510 PS. Die Beschleunigung auf 100 Kilometer pro Stunde gelingt dem Hersteller zufolge aus dem Stand in 3,7 Sekunden. Schluss ist bei 280 km/h. Den Verbrauch gibt BMW mit 10,2 Litern pro 100 Kilometern und den CO2-Ausstoß mit 231 g/km an.

Neben der angehobenen Leistung gibt es gegenüber dem Vorgänger noch eine weitere Neuheit beim Antrieb: Erstmals ist das M4 Cabrio auch mit dem bei BMW X-Drive genannten Allradantrieb zu haben.

Zu erkennen ist das M4 Cabrio auf Anhieb. Zur großen Niere aller 4er gesellen sich unter anderem markante Nüstern auf der Motorhaube, größere Lufteinlässe und weiter ausgestellte Kotflügel.

© dpa-infocom, dpa:210526-99-747014/2

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

An der Zapfsäule: Warum Sie auf keinen Fall weitertanken sollten, wenn es geklickt hat
Auto

An der Zapfsäule: Warum Sie auf keinen Fall weitertanken sollten, wenn es geklickt hat

Wenn das Klacken der Abschaltautomatik an der Zapfpistole zu hören ist und den Vorgang stoppt, sollte der Tank voll sein. Das passiert, wenn Sie jetzt noch mehr Benzin …
An der Zapfsäule: Warum Sie auf keinen Fall weitertanken sollten, wenn es geklickt hat

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.