Ausblick auf Genfer Autosalon

BMW startet zweite X4-Generation im Frühsommer

+
Zweite Generation: Das SUV-Coupé BMW X4 feiert seine Publikumspremiere auf dem Genfer Autosalon im März und soll im Frühsommer zu den Händlern kommen. Foto: Fabian Kirchbauer/BMW

Die neue Generation vom X4 feiert auf dem Genfer Autosalon im März seine Messepremiere. BMW will das SUV-Coupé danach im Frühsommer an den Start bringen. Was hat sich geändert?

München (dpa/tmn) - Der frisch eingeführte X3 bekommt wieder einen schrägen Bruder: Für den Genfer Autosalon (8. bis 18. März) hat BMW dafür jetzt die zweite Auflage des X4 angekündigt.

Das SUV-Coupé für die Mittelklasse geht dem Hersteller zufolge im frühen Sommer an den Start, hat aber aktuell noch keinen Preis. Beim Generationswechsel wächst der X4 laut BMW in der Länge um acht Zentimeter auf 4,75 Meter, in der Breite um vier Zentimeter auf 1,92 Meter und im Radstand um sechs Zentimeter auf 2,86 Meter. Nur die Höhe schrumpft um ein paar Millimeter.

Mit dem neuen Format soll das Auto mehr Platz bieten. Der Beinraum wächst deshalb um knapp vier Zentimeter. Der Kofferraum fasst künftig 525 bis 1430 Liter. Und damit er besser nutzbar ist, gehören die automatische Heckklappe sowie der doppelte Ladeboden mit einem Staufach für die Gepäckraumabdeckung zum Standard.

Starten soll der innen mit digitalem Cockpit, Touchscreen, Gestensteuerung und Head-up-Display lieferbare X4 mit gleich sieben Motoren: drei Benziner und vier Diesel. Bei den Benzinern reicht das Spektrum laut BMW dabei vom 2,0-Liter-Vierzylinder mit 135 kW/184 bis zum X4 M40i mit drei Litern Hubraum, sechs Zylindern und 265 kW/360 PS, die einen Verbrauch zwischen 7,1 und 9,2 Litern und CO2-Werte von 163 bis 213 g/km haben.

Die Diesel beginnen beim X4 20d mit 2,0 Litern Hubraum und 140 kW/190 PS und reichen bis zum X4 M40d mit einem drei Liter großen Sechszylinder von 240 kW/326 PS. Für sie nennt BMW Werte zwischen 5,5 und 6,6 Litern beziehungsweise 145 bis 173 g/km.

Genfer Autosalon

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Kia Stonic im Praxistest - so spritzig wie ein Gin Tonic

Nun hat auch das Kleinwagensegment das SUV-Fieber gepackt. Neben VW, Seat oder Opel bietet Kia nun seinen eigenen großen Kleinen an. Wir haben zum Test gebeten.
Der Kia Stonic im Praxistest - so spritzig wie ein Gin Tonic

Neue Sondermodelle: Hollywood-Legenden und gelbe Renner

Die Autohersteller tauchen ihre neuen Sondermodelle in Farbe. So gönnt Lexus seinem Luxus-Coupé LC eine Yellow Edition. Auch Mazda präsentiert den Signature mit …
Neue Sondermodelle: Hollywood-Legenden und gelbe Renner

Diese saftigen Bußgelder drohen Ihnen, wenn Sie Blitzer-Apps nutzen

Sie sind praktisch, ersparen einem viel Ärger - und sind kostenlos: Blitzer-Apps. Doch wer nicht aufpasst, dem drohen nicht nur Strafen - sondern sogar Gefängnis.
Diese saftigen Bußgelder drohen Ihnen, wenn Sie Blitzer-Apps nutzen

Turbomotor nach Vollgasphasen erst abkühlen lassen

Erst Vollgas geben, dann ausschalten - das kann einem Turbomotor schlecht bekommen. Nach einer rasanten Fahrt sollte die Maschine erst etwas abkühlen, bevor sie gestoppt …
Turbomotor nach Vollgasphasen erst abkühlen lassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.