Vision DC Roadster

BMW-Studie gibt Ausblick auf mögliches Elektro-Naked-Bike

Elektrisch hart am Wind: Seitenteile mit Ventilatoren und Kühlrippen ragen links und rechts aus der BMW-Studie Vision DC Roadster heraus und sollen den Akku kühlen. Foto: BMW AG/dpa-tmn
+
Elektrisch hart am Wind: Seitenteile mit Ventilatoren und Kühlrippen ragen links und rechts aus der BMW-Studie Vision DC Roadster heraus und sollen den Akku kühlen. Foto: BMW AG/dpa-tmn

Sie erinnert an frühere Boxer-Zweizylindermotorräder, ist aber voll elektrisch: BMW zeigt mit seiner Studie Vision DC Roadster, wie die Naked Bikes der Zukunft aussehen könnten.

München (dpa/tmn) - Eine neue Elektrostudie von BMW erinnert optisch an klassische Motorräder mit Boxermotor: Bei dem Vision DC Roadster genannten Zweirad bildet der vertikal aufgestellte Akku das Zentrum, teilte der Hersteller mit.

Zu beiden Seiten ragen Elemente mit eingebauten Ventilatoren heraus, um den Akku zu kühlen. Das erinnert an frühere Boxer-Zweizylindermotorräder wie die R 32 von 1923. Bei ihr ragen die Zylinderköpfe - wie auch bei aktuellen Modellen heute - links und rechts in den Fahrtwind. Damit profitieren die Motoren von der Luftkühlung wie jetzt der Akku der Elektrostudie.

Unter deren Akku liegt der elektrische Antrieb, der seine Kraft per Kardanwelle weitergibt. Über dem Akkus wölbt sich eine Rahmenstruktur wie die Seitenlinie eines Tanks und geht in den Sitz über. Der Rahmen um den Akku besteht aus Aluminium und trägt gefräste Längsrillen.

Zu Motor, Gewicht oder Reichweite macht BMW keine Angaben. Es handele sich um eine reine Konzeptstudie, die einen Ausblick geben soll, wie Elektromobilität bei einem Naked-Bike von BMW aussehen könne, erklärte eine Firmensprecherin. Da sich die Batteriezellentechnologie dynamisch weiterentwickele, wäre es noch verfrüht über konkrete Themen wie Reichweite, Speicherkapazitäten oder Ladezeiten bei einem künftig möglichen Serienfahrzeug auf Basis der Studie zu sprechen.

Video: Stylisch pendeln mit Flugtaxi oder E-Roadster

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.