Neuer Zeitplan

BMW will Elektroautos früher anbieten

+
Plug-in-Hybride wie diesen i8 hat BMW schon seit einigen Jahren im Angebot. Vollelektrische Autos sollen nun zumindest zwei Jahre früher auf den Markt kommen. Foto: Jan Woitas

Der Autobauer BMW wirft seine Pläne um und will nun schon zwei Jahre eher als bislang geplant Elektroautos verkaufen. Gedulden müssen sich die Kunden aber trotzdem noch eine ganze Weile.

Frankfurt/Main (dpa) - BMW will seine Elektroautos schneller auf den Markt bringen als bisher geplant. Bereits 2023 - zwei Jahre früher als bisher geplant - will der Münchner Dax-Konzern 25 elektrifizierte Modelle anbieten. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Außerdem hat Vorstandschef Harald Krüger das Ziel ausgegeben, den Absatz von elektrifizierten Automodellen jedes Jahr um mindestens 30 Prozent zu steigern. Allerdings will sich BMW nicht ausschließlich auf Elektromotoren mit Batteriebetrieb konzentrieren - so wie Konkurrent Daimler, aber im Gegensatz zu VW.

BMWs Stärken liegen insbesondere bei schweren Luxuskarossen und SUVs. Einen großen Teil der Elektrostrategie macht daher der aufladbare Hybrid-Mischantrieb aus Elektro- und Verbrennermotor aus, der für schwere Autos noch eine deutlich größere Reichweite bietet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kia Sportage: So fährt sich der neue Diesel-Hybrid

Der Kia Sportage ist ein SUV der ersten Stunde. Seit 26 Jahren rollt der Koreaner auf Europas Straßen. Wir haben das Facelift der vierten Generation im Alltag getestet. …
Kia Sportage: So fährt sich der neue Diesel-Hybrid

Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Durch die Corona-Zwangspause haben viele Autofahrer Termine auf die lange Bank geschoben. Doch bei dem warmen Wetter ist jetzt höchste Zeit, von Winter- auf Sommerreifen …
Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Neuer Bußgeldkatalog zu streng: ADAC macht eine klare Ansage

Nachdem Verkehrsminister Scheuer einige Strafen im neuen Bußgeldkatalogs entschärft, kommt nun seitens des ADAC eine zusätzliche Forderung.
Neuer Bußgeldkatalog zu streng: ADAC macht eine klare Ansage

Grenzkontrollen in Deutschland: Hier werden sie noch durchgeführt

Die Beschränkungen wegen des Coronavirus werden nach und nach gelockert. Auch die Grenzkontrollen sollen bald abgeschafft werden.
Grenzkontrollen in Deutschland: Hier werden sie noch durchgeführt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.