Regelmäßig kontrollieren

Brandgefahr beim Laden leerer Lithium-Akkus fürs Pedelec

Kälte und eine Tiefentladung in der Winterpause können Defekte bei Akkus zur Folge haben, was im schlimmsten Fall beim Aufladen zu Bränden führen kann. Foto: IFS
+
Kälte und eine Tiefentladung in der Winterpause können Defekte bei Akkus zur Folge haben, was im schlimmsten Fall beim Aufladen zu Bränden führen kann. Foto: IFS

Mit den wärmeren Temperaturen steigen viele Menschen wieder auf das Fahrrad um. Pedelec-Nutzer sollten vor dem ersten Gebrauch nach der Winterpause achtsam sein. Denn die Akkus könnten unter der kalten Jahreszeit gelitten haben.

Kiel (dpa/tmn) - Wer sein Pedelec in der Winterpause samt Lithium-Akku nicht benutzt hat, sollte vor allem beim ersten Laden vorsichtig sein: Niedrige Temperaturen, etwa in einer Garage, und sogenannte Tiefentladung können Defekte verursachen.

Schlimmstenfalls kann der Akku beim Ladevorgang Brände verursachen. Optimal laden Radler den Akku unter Beobachtung oder schauen zumindest ab und zu nach, ob alles in Ordnung ist. Wird der Akku ungewohnt warm, sollte man den Stecker des Ladegerätes ziehen und ihn prüfen lassen. Das rät das Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer (IFS).

Kommt es zu ungewöhnlichen Geräuschen oder Formveränderungen des Gehäuses, ist Vorsicht geboten. Dann ist der Akku bereits kurz davor, zu explodieren. Am sichersten laden Lithium-Akkus auf einer nicht brennbaren Unterlage und stets mit dem vom Hersteller empfohlenen Ladegerät. Das IFS rät außerdem, einen Rauchmelder in dem Raum zu installieren, in dem man Akkus lädt.

Video über brennende Akkus

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ferrari unglaubliche 26 Jahre unter Wasser - jetzt wird er restauriert

Ein Ferrari Mondial liegt 26 Jahre lang auf dem Grund eines Kanals. Taucher entdecken das zerstörte Fahrzeug. Nun wartet darauf eine ungewöhnliche Zukunft.
Ferrari unglaubliche 26 Jahre unter Wasser - jetzt wird er restauriert

Wegen Abgasnorm: Dieser BMW darf in Europa nicht mehr verkauft werden

Wer eine der besten Fahrmaschinen kaufen will, die es derzeit auf dem Markt gibt, der muss ziemlich schnell sein. Der BMW M2 Competition wird wegen schärferer …
Wegen Abgasnorm: Dieser BMW darf in Europa nicht mehr verkauft werden

Tesla: Engländer kontaktiert Elon Musk nach Schockmoment im Model 3 – „Vertrauen zerstört“

Bei einer ernsthaften Fehlfunktion an einem sicherheitsrelevanten Teil kommt der Engländer Jason Tuatara (43) mit einem blauen Auge davon – und wendet sich per Twitter …
Tesla: Engländer kontaktiert Elon Musk nach Schockmoment im Model 3 – „Vertrauen zerstört“

Bentley Bentayga V8: Diese digitale Aufrüstung war bitter nötig

Der Bentayga ist für Bentley das absolute Erfolgsmodell. Dass sich der ein oder andere SUV-Fan bisher an der massiven Front oder dem blassen Heck störte, tat dem …
Bentley Bentayga V8: Diese digitale Aufrüstung war bitter nötig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.