Kompaktes Plug-in-SUV

Citroën C5 Aircross Hybrid: Leistung kommt an ihre Grenzen, wenn ...

Fahraufnahme eines Citroën C5 Aircross Hybrid von schräg vorn
+
Der Citroën C5 Aircross Hybrid schafft bis zu 54 Kilometer rein elektrisch.

Der Citroën C5 Aircross Hybrid hat nur einen Elektromotor. Für viele ist das eine gute Lösung, da sich die elektrische Reichweite kaum von den anderen Varianten unterscheidet.

Rüsselsheim – In dem ganzen Hybridwirbel um Opel* und Peugeot* ist Citroën* ein wenig untergegangen. Jetzt aber rollt das Gründungsmitglied der PSA-Gruppe* mit dem C5 Aircross Hybrid ins Rampenlicht der Elektrifizierung. Der Crossover wird von der zweiten Variante der Konzern-Plug-in-Hybride angetrieben, die auf der der EMP2-Plattform (Efficient Modular Platform 2) basieren. Statt einer elektrischen Hinterachse, 221 kW/300 PS und Allradantrieb, jetzt Vorderradantrieb und 165 kW/224 PS. Kurz: die halbe Elektroportion mit nur einem Elektromotor – und das ist nicht despektierlich gemeint. Schließlich soll die Kombination aus 132 kW/180 PS Benziner und 80 kW/109 PS Elektromotor ausreichend Dynamik garantieren.

Die spielt sich vor allem im Antritt ab. Aber wenn die Drehzahlen und die Geschwindigkeiten steigen, knurrt der Vierzylinder trotz der guten Geräuschdämmung des C5 vernehmbar und die Leistung lässt spürbar nach. Dann wird der 56 kW/76 PS Unterschied zu den Konzernmodellen mit zwei Elektromotoren deutlich. Eine rollende Schikane ist der Citroën C5 Aircross Hybrid natürlich nicht. Nach 8,9 Sekunden ist Landstraßentempo erreicht und es geht weiter bis 225 km/h. Den Durchschnittsverbrauch gibt der Autobauer mit 1,5 Litern pro 100 Kilometer an. Wir kamen bei unserer Testfahrt mit gefüllter Batterie allerdings auf 4,9 Liter/100 km. Den kompletten Fahrbericht zum neuen Citroën C5 Aircross Hybrid lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.