Kompaktreisemobil

Citroën Typ H WildCamp: Camper im Retro-Stil für kurze Ausflüge

+
Caselani Automobili hat für den Citroën Jumper ein Umbau-Kit entwickelt.

Nostalgikern geht das Herz auf: Citroën will mit dem Typ H WildCamp an den legendären Citroën Typ H erinnern. Ganz günstig wird der Camper allerdings nicht.

Wem der Citroën Jumper zu öde ist, kann den Camper bald in einem klassischen Design erstrahlen lassen. Caselani Automobili, Umbaupartner des französischen Autokonzerns. Hat ein Umbau-Kit entwickelt, um den Jumper wie den legendären Typ-H-Camper aussehen zu lassen.

Umbau-Kit für den Citroën Pössl Roadcamp R

Dabei soll das Fiberglas-Umbau-Kit nicht das Original nachbilden, sondern an den Camper lediglich erinnern und das Design mit den aktuellen Technologien des Citroën Jumper verbinden. Auf dem Caravan Salon will Citroën den umgebauten Camper präsentieren. Die Messe findet vom 24. August bis 2. September 2018 auf dem Düsseldorfer Messegelände statt.

Der Citroën Typ H WildCamp hat einen Schlafplatz für zwei Personen.

Der Umbau funktioniert mit einem Citroën Pössl Roadcamp R, der auf dem Jumper L2H2 basiert. Das Kompaktreisemobil ist ausgestattet mit drehbaren Vordersitzen und einer Zweier-Sitzbank. Diese wurde mit einem integrierten Küchenmodul kombiniert.

Auch interessant: So schnell dürfen Sie mit Ihrem Wohnwagen in Europa fahren.

Citroën Typ H WildCamp bietet Platz für zwei Personen

Der Citroën Pössl Roadcamp R bietet eine große Liegefläche für zwei Personen im Innenraum. Der Küchenblock verfügt neben einem zweiflammigen Gasherd, einer Edelstahlspüle, einem Wasserkanister und einem Kühlschrank mit integriertem Frostfach über ausreichend Platz, um Kochutensilien zu verstauen.

Serienmäßig kommt der Camper mit ABS, Bremsassistent, ESP inklusive ASR mit Anzeige, Berganfahrassistent sowie höhenverstellbare Captain-Chair-Sitze mit Armlehne und Lordosenstütze.

Umbau zum Typ H WildCamp kostet über 27.000 Euro

Auf Wunsch ist der Citroën Typ H WildCamp zusätzlich mit einem Poclain Traktionssystem 4x2 mit Sperrdifferential sowie einem Alpine 9-Zoll-Premium-Infotainmentsystem mit Navigationssystem bestellbar.

Ganz billig ist der Umbau zum Citroën Typ H WildCamp nicht: 27.132 Euro kostet der Spaß.

Die Preise für den Citroën Jumper L2H2 in Verbindung mit dem Pössl Ausbau Roadcamp R beginnen bei 41.597 Euro; die Preise für den Typ-H-Umbau ab Werk − inklusive Montage und Lackierung − beginnen bei 27.132 Euro zuzüglich Frachtkosten aus Italien.

Auch interessant:

Video: So wird Campen richtig luxuriös

Lesen Sie hier, wie Sie Ihren Wohnwagen von außen richtig reinigen.

anb/showheroes

Top 10: Das sind die skurrilsten Campingwagen

Wohnmobile-Ranking-Campanda
Platz 10: Chevy Astro Malibu © Campanda
Wohnmobile-Ranking-Campanda
Platz 9: Sealander © Campanda
Wohnmobile-Ranking-Campanda
Platz 8: VW, Baujahr 1965 © Campanda
Wohnmobile-Ranking-Campanda
Platz 7: Skyfree © Campanda
Wohnmobile-Ranking-Campanda
Platz 6: Beduin VIP © Campanda
Wohnmobile-Ranking-Campanda
Platz 5: Challenger-Wohnmobil © Campanda
Wohnmobile-Ranking-Campanda
Platz 4: QEK Junior © Campanda
Wohnmobile-Ranking-Campanda
Platz 3: Toyota Alpha © Campanda
Wohnmobile-Ranking-Campanda
Platz 2: Toyota Alpha © Campanda
Wohnmobile-Ranking-Campanda
Platz 1: Fiat Fiorino Top Viva © Campanda

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bußgeld droht: Die meisten Autofahrer verhalten sich beim Grünpfeil falsch

Der grüne Abbiegepfeil erlaubt Autofahrern bei einer roten Ampel rechts abzubiegen. Doch die meisten nutzen ihn falsch - im schlimmsten Fall droht sogar Bußgeld.
Bußgeld droht: Die meisten Autofahrer verhalten sich beim Grünpfeil falsch

Anlieger frei: Wann dürfen Sie durchfahren – und welche Strafen drohen?

Das Verkehrsschild "Anlieger frei" lässt Autofahrer grübeln. Wer verbirgt sich hinter dem Begriff "Anlieger"? Handelt es sich hierbei nur um Anwohner?
Anlieger frei: Wann dürfen Sie durchfahren – und welche Strafen drohen?

Kia Sportage: So fährt sich der neue Diesel-Hybrid

Der Kia Sportage ist ein SUV der ersten Stunde. Seit 26 Jahren rollt der Koreaner auf Europas Straßen. Wir haben das Facelift der vierten Generation im Alltag getestet. …
Kia Sportage: So fährt sich der neue Diesel-Hybrid

Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Durch die Corona-Zwangspause haben viele Autofahrer Termine auf die lange Bank geschoben. Doch bei dem warmen Wetter ist jetzt höchste Zeit, von Winter- auf Sommerreifen …
Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.