Porsche Mission E

Cross-Turismo-Studie könnte 2020 in Serie gehen

+
Der Porsche Cross Turismo ist aktuell noch eine Studie, könnte nach Unternehmensangaben aber ab 2020 vom Band rollen. Foto: Porsche

Noch ist der Cross Turismo eine Studie. Doch ab 2020 könnte das erste voll elektrische E-Auto von Porsche nach Angaben des Unternehmens in Serie gehen.

(dpa/tmn) - Die Cross-Turismo-Studie des Porsche Mission E könnte bereits 2020 in Serie gehen. Das hat Stefan Weckbach bestätigt, Projektleiter für die erste voll elektrische Porsche-Baureihe.

Als Mischung aus Kombi, Coupé und Geländewagen gezeichnet, könnte der im März als Studie vorgestellte Wagen laut Weckbach ideal die Sportlimousine ergänzen, mit der die Schwaben Ende nächsten Jahres ins Elektrozeitalter starten wollen.

Während der Aufbau unterschiedlich ist, gelten für den Antrieb die gleichen Eckwerte: Auch der Cross Turismo fährt mit je einem E-Motor pro Achse und kommt auf eine Leistung von mehr als 441 kW/600 PS. Damit beschleunigt er in weniger als 3,5 Sekunden vom 0 auf 100 km/h und erreicht ein Spitzentempo von mehr als 250 km/h, stellt Weckbach in Aussicht. Mit einem rund 90 kWh großen Akku ausgestattet, beziffert Weckbach die Reichweite des Cross Turismo auf rund 500 Kilometer.

Zwar fährt das Einzelstück fast schon wie ein richtiges Auto. Doch macht Porsche offiziell noch keine Aussage zur Zukunft der Studie. Allerdings ist Chefdesigner Michael Mauer guter Dinge, dass es der Wagen in die Serie schafft.

Erstens, weil Porsche bald ein Viertel seiner Produktion mit Elektroantrieb verkaufen will und dafür sicher mehr als ein Modell benötigt. Und zweitens, weil es in den letzten Jahrzehnten keine einzige Messestudie gegeben hat, die es am Ende nicht auf die Straße gebracht hat.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen

Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Die Superstars des Fußballs zeigen nicht nur auf dem Platz ihr Können, sondern auch ihren Reichtum auf der Straße. Wir zeigen Ihnen die Autos der Stars.
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Auto

Darauf sollten Sie beim Kauf von Motorradhelmen achten

Auf dem Motorrad gilt Helmpflicht – doch nicht alle Modelle bieten den gleichen Schutz. Und was ist mit günstigen Helmen – sind die immer unsicherer als sündhaft teure?
Darauf sollten Sie beim Kauf von Motorradhelmen achten

Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf

Vorbei die Zeiten in denen Spritpreise nachts am höchsten waren. Der ADAC hat neue Zeiträume entdeckt, in denen Sie an der Tankstelle am meisten zahlen müssen.
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.