Tipps für den Straßenverkehr

Defekte rote Ampel erst nach fünf Minuten überfahren

+
Bei einer defekten roten Ampel sollte man besser ein wenig länger warten, bevor man weiterfährt. Strafrechtliche Konsequenzen wären teuer. Foto: Julian Stratenschulte

Bei rot über die Ampel kann einem teuer zu stehen kommen. Ein Punkt in Flensburg ist dabei sicher und im schlimmsten Fall wird sogar mit Führerscheinentzug geahndet. Wie aber geht man vor, wenn die Ampel defekt ist?

Stuttgart (dpa/tmn) - Rotlichtverstöße werden hart bestraft. Was aber, wenn die Ampel defekt ist? Dann müsse man nicht ewig warten, erklärt die Zeitschrift "Auto Straßenverkehr" (Ausgabe 25/2018). Nach angemessener Zeit darf man auch bei Rot fahren.

Aber wie lange ist angemessen? Das ist nicht eindeutig geregelt. Die Zeitschrift nennt Gerichtsurteile als Beispiele: Mal reichten drei Minuten nicht aus, ein anderes Gericht hielt über vier Minuten für zu wenig. Daher sollten Autofahrer länger als fünf Minuten warten, um sicherzugehen, zitiert die Zeitschrift den Rechtsanwalt Henning Hamann aus Dortmund.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Älterer Nissan Micra (K13) schwächelt mit Achsenproblemen

Unter den gebrauchten Nissan-Micra-Modellen ist der Typ K13 noch der zuverlässigste. Dennoch weist auch er einige Mängel auf. Probleme bereiten vor allem die …
Älterer Nissan Micra (K13) schwächelt mit Achsenproblemen

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Heute wagt man sich allenfalls noch im SUV an den Strand. Doch wer früher einen wirklich schnellen Rennwagen fahren wollte, der musste von der Straße und sein Glück auf …
Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Volkswagen ruft Autos wegen fehlerhafter Dokumente zurück

Möglicherweise sind 6700 VW-Fahrzeuge in den Handel gelangt, bei denen noch nicht freigegebene Prototypenteile verbaut wurden. Da der Hersteller es versäumt hat, den …
Volkswagen ruft Autos wegen fehlerhafter Dokumente zurück

Autofahrer mit 140 km/h erwischt - und gibt Polizei dreiste Erklärung für seine Raserei

Der Raser war auf der Stadtautobahn in Berlin unterwegs, als die Polizei den 26-Jährigen stoppte. Um eine Ausrede war der Fahrer nicht verlegen.
Autofahrer mit 140 km/h erwischt - und gibt Polizei dreiste Erklärung für seine Raserei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.