Praktische Führerscheinprüfung

Lappen in weiter Ferne: Diese Fehler sollten Fahrschüler nicht machen

+
Die praktische Führerscheinprüfung ist für immer mehr Fahrschüler ein Problem.

Zu früh gebremst oder falsch angefahren: Die praktische Prüfung bestehen immer weniger Fahrschüler. Vor allem weil sie folgende acht Fehler begehen.

Endlich den Führerschein in den Händen halten. Das ist der Traum vieler Jugendlicher. Aber immer weniger Fahrschüler schaffen es auf Anhieb. Vor allem bei der praktischen Führerscheinprüfung fallen immer mehr Schüler durch. Im vergangenen Jahr waren es fast 30 Prozent.

Häufige Fehler: zu schwach oder zu früh gebremst

Warum Fahrschüler bei der praktischen Prüfung nicht bestehen, hat Bild.de versucht herauszufinden. Dabei hat die Online-Ausgabe der Zeitung einige Fehlerquellen gefunden. Demnach bremsen viele Fahrschüler zu früh – etwa wenn sie von der Autobahn abfahren sollen.

Auch wenn sie rechtzeitig bremsen, machen einige Fahrschüler Fehler. Sie verlangsamen nämlich zu schwach und bringen somit sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr. Auch das Ausparken bereitet manchen Fahrschülern große Probleme. Sie würden andere Verkehrsteilnehmer nicht rechtzeitig erkennen oder die Geschwindigkeit falsch einschätzen.

Auch interessant: Wie oft darf man die Führerscheinprüfung wiederholen.

Wer die Vorfahrt ignoriert, fällt durch

Nicht nur das Abfahren von der Autobahn führt oft dazu, dass Fahrschüler durchfallen. Auch beim Auffahren machen sie immer wieder Fehler. Sie würden nicht richtig beschleunigen und nicht die volle Länge des Beschleunigungsstreifens ausnutzen, so Bild.de weiter.

Was vielen zum Verhängnis wird: falsch eingeordnet beim Linksabbiegen. Bild.de zufolge ordnen sich Fahrschüler oft zu weit links ein, statt möglichst mittig zu stehen. Als Folge stehen sie dann im Gegenverkehr.

Darüber hinaus bereitet der Spurwechsel einigen Schülern Probleme. Sie achten zu wenig auf andere Verkehrsteilnehmer und unterschätzen die Geschwindigkeiten von anderen Autos. Bei vielen ist die praktische Führerscheinprüfung vorbei, weil sie die Vorfahrt missachten.

Zulassungsstelle entscheidet über Wiederholungen

Wer durch die Prüfung gefallen ist, muss sich keine Sorgen machen. Denn grundsätzlich darf die Führerscheinprüfung beliebig oft wiederholt werden. Es gibt keine gesetzliche Grenze dafür, wie oft Fahrschüler durch die Führerscheinprüfung fallen dürfen, erklärt Gerhard von Bressensdorf von der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände. Das gelte sowohl für die praktische als auch theoretische Prüfung.

Lesen Sie hier alles über die neuen Regelungen zum Führerschein.

Zwangspause vor Prüfungswiederholung

Wenn sich aber von Mal zu Mal beispielsweise die Fehlerpunktzahl erhöht oder keine Besserung eintritt, kann der Prüfer einen Vermerk an die Zulassungsstelle weiterleiten, dass er trotz mehrmaligen Versuchs keinen Fortschritt erkennt. "Dann entscheidet die Behörde, wie es weitergeht", sagt von Bressensdorf.

Bevor Fahrschüler eine Prüfung wiederholen dürfen, müssen sie aber eine kurze Zwangspause einlegen. Die entsprechende Verordnung sieht dafür in der Regel nicht weniger als zwei Wochen, bei einem Täuschungsversuch mindestens sechs Wochen vor.

Außerdem muss die praktische Prüfung demnach innerhalb von zwölf Monaten nach Bestehen der theoretischen Prüfung abgelegt werden. Andernfalls verliert die theoretische Prüfung ihre Gültigkeit.

Ebenfalls spannend: Entspricht Ihr Führerschein der EU-Norm?

anb

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur.
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur. © Polizei Dortmund
Kurioses Blitzer-Bild: Pferd von Radarfalle geblitzt.
Nach Toleranzabzug ist das Pferd mit einer Geschwindigkeit von 59 Stundenkilometern in die Messanlage galoppiert. Erlaubt sind an der Bundesstraße 455 in Eppstein allerdings nur 50 Stundenkilometer. Doch zu schnell war das Tier keinesfalls unterwegs. Ein vorbeifahrendes Auto hatte den Blitzer ausgelöst. © Stadt Eppstein
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert.
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert. © Polizei
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt.
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei Aachen
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen.
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen. © dpa
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße.
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße. © 
Hundemann oder Alien? © mm
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild.
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild. © Polizei
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger.
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger. © mm
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet.
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet. © mm
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen.
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen. © mm
Prozession der Biker
Prozession der Biker: Das "Führungsfahrzeug" kam wohl um ein Bußgeld nicht herum. © mm
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus (2014)
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus. © Polizei
Raser auf Schienen.
Raser auf Schienen. © mm
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen.
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen. © mm
Schlechte Aussicht: Wäre der Teppich geschickter aufgeladen worden, hätte der Fahrer die Blitz-Gefahr wohl erkannt. © mm
Ist der Weihnachtsmann am 28. Dezember wirklich noch im Stress? Und woher hat er den diesen neuen Schlitten? Fragen über Fragen - doch auf alle Fälle war hier ein hier ein Strafzettel für zu schnelles Fahren fällig.  © Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
Auch der Weihnachtsmann ist mit seiner Kutsche schon in einen Blitzer gerauscht (Archivfoto 2006). Allerdings hatte sich das Pferdegespann vorbildlich an das vorgeschriebene Tempolimit gehalten. Ein anderes Fahrzeug auf der Überholspur hatte die Radarfalle ausgelöst. Auf dem Foto ist der Raser vom Gespann jedoch vollkommen verdeckt.    © dpa
Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit dem BMW X5 mehr Glanz für Alltag und Abenteuer

Intern nennen sie ihn nur "The Boss". Schließlich dominiert der BMW X5 seit Jahren die Liga der großen Geländewagen. Damit das auch so bleibt, wird er zum …
Mit dem BMW X5 mehr Glanz für Alltag und Abenteuer

Ein Pappschild als Kennzeichen-Ersatz: Ist das überhaupt erlaubt?

Ab und zu sieht man sie: Autos ohne Nummernschild, dafür mit einem selbstgemalten Kennzeichen. Wir erklären Ihnen, was Sie dürfen und was nicht.
Ein Pappschild als Kennzeichen-Ersatz: Ist das überhaupt erlaubt?

Lebenslanger Führerscheinentzug? Motorrad-Raser mit 168 km/h erwischt - statt erlaubten 80

Da staunten die Polizisten nicht schlecht, als sie Temposünder jagten. Dabei ging ihnen ein ganz dicker Fisch ins Netz, dem nun eine saftige Strafe droht.
Lebenslanger Führerscheinentzug? Motorrad-Raser mit 168 km/h erwischt - statt erlaubten 80

Diese Mittel helfen wirklich gegen Marder im Auto

Marderbisse im Motorraum sind ärgerlich und können teure Folgeschäden nach sich ziehen. Ultraschall, Knoblauchzehen oder Mottenkugeln – was hilft, und was sind eher …
Diese Mittel helfen wirklich gegen Marder im Auto

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.