Mit futuristischem Cockpit

Elektrischer Jaguar i-Pace rollt ab August auf die Straße

+
Jaguars Modell i-Pace fährt rein elektrisch und - unter Laborbedingungen - bis zu 480 Kilometer weit. Foto: Nick Dimbleby/Jaguar

Mit dem neuen i-Pace will der britische Automobilhersteller Jaguar ins elektrische Zeitalter eintreten. Der sportlich anmutende Wagen verfügt über zwei Elektromotoren, die ihn in 4,8 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen.

Kronberg im Taunus (dpa/tmn) - Jaguar startet ins Elektrozeitalter: Der britische Autohersteller liefert vom August an zu Preisen ab 77.850 Euro den ausschließlich mit Strom angetriebenen i-Pace aus.

Gezeichnet wie ein sportlicher und futuristischer Geländewagen, ist der i-Pace innen aufgrund der platzsparenden Antriebstechnik ungewöhnlich geräumig. Angetrieben wird er von zwei Elektromotoren mit kombinierten 294 kW/400 PS. Sie erreichen laut Hersteller aus dem Stand ein maximales Drehmoment von 696 Nm und beschleunigen den Fünfsitzer in 4,8 Sekunden vom 0 auf 100 km/h. Während dies ein Wert auf Sportwagenniveau ist, wurde die Höchstgeschwindigkeit laut Jaguar mit Blick auf die erwünschte Reichweite auf 200 km/h begrenzt.

Die Motoren erhalten ihren Strom aus einem Lithium-Ionen-Block mit einer Kapazität von 90 Kilowattstunden (kWh). Auf dem Prüfstand reicht das für rund 480 Kilometer. Anschließend muss der i-Pace allerdings lange an die Steckdose: An einem 100-kW-Ladegerät erreicht die Batterie in 40 Minuten 80 Prozent, an der Wallbox zu Hause dagegen kann man über Nacht nur für 200 Kilometer nachladen.

Neben dem zukunftsträchtigen Antrieb und dem Platzangebot rühmt Jaguar den i-Pace für sein futuristisches Cockpit mit großen Bildschirmen, wenigen Schaltern und zahlreichen Assistenzsystemen. Zu den Details gehören ein mehr als zehn Liter großes Staufach in der Mittelkonsole oder insgesamt sechs USB- und drei 12-Volt-Anschlüsse.

Zwar kostet der elektrische i-Pace fast doppelt so viel wie ein in der Größe etwa vergleichbarer Jaguar F-Pace. Die Nachfrage scheint das aber nicht zu trüben: Wer jetzt bestellt, muss Jaguar zufolge mit mindestens fünf Monaten Lieferzeit rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert

7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert

So viel kosten gebrauchte Elektroautos

E-Autos sind keine Schnäppchen. Das ist für viele ein Grund, sich einen Benziner oder Diesel zu holen. Wie aber sieht es mit einem gebrauchten Stromer aus?
So viel kosten gebrauchte Elektroautos

Experte erklärt: So reagieren Sie bei Aquaplaning richtig

Wenn es regnet, steigt das Unfallrisiko sprunghaft an. Die größte Gefahr: Reifen ohne Bodenhaftung. Viele Autofahrer reagieren dann falsch.
Experte erklärt: So reagieren Sie bei Aquaplaning richtig

Schnellcheck für den E-Mietroller in der Stadt

Schnell, wendig, bequem: Elektrische Mietroller erfreuen sich in vielen Städten immer größerer Beliebtheit. Jedoch sollten Nutzer vor Fahrtantritt darauf achten, dass …
Schnellcheck für den E-Mietroller in der Stadt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.