1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Auto

Extravagant und gemütlich: Im C5X steckt ein wahrer Citroën

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Citroën C5X
Rustikal wie ein SUV, geräumig wie ein Kombi und elegant wie ein Coupé: Der Citroën C5X soll die Stärken der drei Fahrzeugtypen vereinen. © Citroën/dpa-mag

Seriös, sportlich, souverän - mit diesen Tugenden haben Audi, BMW und Mercedes den Markt von der Mittelklasse aufwärts unter sich aufgeteilt. Können Importmarken ihnen überhaupt noch Konkurrenz machen? Mit dem C5X versucht es Citroën jetzt auf sehr eigenwillige Art.

Berlin - Die DS kam vor fast 70 Jahren, der XM vor 40 Jahren, und selbst der C6 liegt bald 20 Jahre zurück. Zuletzt hatte Citroën in der gehobenen Mittelklasse nicht mehr viel zu melden.

Doch die Franzosen geben nicht auf und nehmen jetzt einen neuen Anlauf: Wenn sie im Mai aus der Fabrik in China den C5X als ihr neues Flaggschiff nach Europa holen, schwingt da nicht von ungefähr ein bisschen CX mit. Schließlich steht der jüngste Citroën in direkter Linie zu dem edlen Ahnen, der in der einen Hälfte Deutschlands als Nonkonformist gelobt wurde und es in der anderen sogar zum Dienstwagen des Staatsratsvorsitzenden gebracht hat.

Drei Autos in einem

Damals noch ganz traditionell als Limousine oder Kombi geschnitten, geht Citroën diesmal einen moderneren Weg und versucht es mit einem Crossover. Zu Preisen ab 35.730 Euro gibt es deshalb eigentlich drei Autos in einem. Will der C5X doch so robust und bullig sein wie ein SUV, so geräumig wie ein Kombi und so elegant wie ein Coupé. Das Ergebnis ist zwar eigenwillig und nicht unbedingt konsensfähig. Doch während die deutschen Platzhirsche so eintönig wirken wie der graue Business-Anzug sticht der Citroën zumindest ins Auge.

Die technische Basis für den etwas exotischen Dienstwagen bildet die aktuell größte Plattform des Stellantis-Konzerns, auf der auch der Peugeot 508 und der DS9 gebaut werden. Sie hat Citroën auf 2,97 Meter Radstand und 4,81 Meter Länge gestreckt und damit das Versprechen des üppigen Platzangebots schon einmal eingelöst. Denn selbst im Fond fahren zwei Erwachsene bequem, und der Kofferraum mit der Klappe bis ins Dach fasst 585 Liter.

Ein ehrliches Coupé, aber ein SUV nur zum Schein

Auch den Coupé-Gedanken haben die Franzosen ehrlich umgesetzt. Nicht nur wegen der schrägen Dachlinie über den - kleiner Schönheitsfehler - vier Türen. Auch das elegante, liebevolle Innenleben mit Ziernähten und schmucken Materialien passt ins Bild. Hinzu kommt eine gehobene Ausstattung und ein Heer von Assistenten. So verfügt das Cockpit über ein Head-up-Display und eine digitale Bildschirmlandschaft rund ums Lenkrad. Nur die Sache mit dem SUV hat einen Haken: Zwar tritt der C5X bullig auf und bietet viel Bodenfreiheit, doch ein Allradantrieb fehlt.

Citroën C5X
Zum Citroën C5X gehört eine gehobene Ausstattung. Im Cockpit befindet sich auch ein Head-up-Display und eine digitale Bildschirmlandschaft rund ums Lenkrad. © Citroën/dpa-mag

Überhaupt ist die Motorisierung eher bodenständig, zumindest an der Basis. Denn das Einstiegsmodell fährt mit einem für diese Klasse mageren Dreizylinder von 1,2 Litern Hubraum und 96 kW/131 PS. Darüber rangiert ein Vierzylinder, der aus 1,6 Litern Hubraum 131 kW/180 PS schöpft.

Und für Spritsparer gibt es anders als früher keinen Diesel, sondern einen Plug-in-Hybriden, der zugleich die Rolle des Sportlers übernimmt. Denn wer ihn mit vereinten Kräften bewegt, der herrscht über 165 kW/224 PS und bis zu 360 Nm. Damit lässt sich viel Tempo machen: Von 0 auf 100 in 7,9 Sekunden und bei Vollgas 233 km/h - da haben die Franzosen schon mal mehr Zurückhaltung geübt. Und wer es ernst meint mit dem Klimaschutz, der lädt daheim in bestenfalls zwei Stunden den 12,4 kWh großen Akku und fährt bei bis zu 135 km/h bis zu 60 Kilometer ohne den Verbrenner.

In der Ruhe liegt die Kraft

Beim Fahrverhalten lässt es der große Franzose auffällig ruhig angehen. Während gerade die deutschen Modelle auf Strenge und Spurtreue setzen und Unregelmäßigkeiten im Asphalt stoisch wegstecken, bügelt der Citroën solche Irritationen ganz nonchalant weg. Möglich macht das eine Federung mit hydraulischen Abschlägen. Im Plug-in gibt es zudem eine vorausschauende Steuerung. Zuletzt machen auch die sesselartigen Sitze, die mit speziellen Schäumen weich gepolstert sind, den Citroën zumindest für Skoda, Ford und VW zum Konkurrenten auf Kuschelkurs.

Fazit: Hauptsache anders

Mit dem C5X macht Citroën aus der Not eine Tugend: Weil die deutschen Konkurrenten vom Audi A6 bis zum VW Passat ohnehin kaum zu schlagen sind, versuchen es die Franzosen gar nicht erst mit der klassischen Kombination aus Limousine und Kombi. Dafür erfinden sie mal eben die Mittelklasse neu. Für alle, die ihren eigenen Weg gehen wollen und es dabei gern bequem haben, werden sie damit zur attraktiven Alternative.

Citroën C5X
Wenn der Citroën C5X Tempo macht, schafft er es von 0 auf 100 in 7,9 Sekunden und bei Vollgas auf 233 km/h. © Citroën/dpa-mag

Datenblatt: Citroen C5X Plug-In-Hybrid

Motor und AntriebHybridantrieb mit Vierzylinder-Benzindirekteinspritzer und E-Motor
Hubraum:1598ccm
Benziner
Max. Leistung:130 kW/180 PS bei 6000 U/min
Max. Drehmoment:250 Nm bei 1750 U/min
E-Motor
Leistung:81 kW/110 PS
Max. Drehmoment:320 Nm
System:
Max. Leistung:165 kW/224 PS
Max. Drehmoment:360 Nm
Antrieb:Frontantrieb
Getriebe:Achtgang-Automatik
Maße und Gewichte
Länge:4805 mm
Breite:1865 mm
Höhe:1485 mm
Radstand:2785 mm
Leergewicht:1796 kg
Zuladung:463
Kofferraumvolumen:485 Liter
Fahrdaten:
Höchstgeschwindigkeit:233 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h:7,9 s
Durchschnittsverbrauch:1,2 l/100 km
CO2-Ausstoß:29 g/km
Elektrische Reichweite:60 km
Gesamteichweite:k.A.
Kraftstoff:Super
Schadstoffklasse:Euro 6d.
Energieeffizienzklasse:A+
Kosten:
Basispreis des C5X:35.730 Euro
Basispreis des C5X Plug-in-Hybriud:44.989 Euro
Typklassen:k.A.
Kfz-Steuer:32 Euro/Jahr
Wichtige Serienausstattung:
Sicherheit:Sechs Airbags, LED-Scheinwerfer, automatische Abstandsregelung, Spurhalteassistent
Komfort:Klimaautomatik, digitales Cockpit, Rückfahrkamera, Navigation, Komfortsitze

Alle Daten laut Hersteller, GDV, Schwacke dpa

Auch interessant

Kommentare