Die Familienautos des Jahres 2016

Die Familienautos des Jahres 2016
1 von 12
Die Familienautos des Jahres 2016: Der Skoda Fabia Combi hatte in der Preiskategorie bis 15.000 Euro die Nase vorn. 
Die Familienautos des Jahres 2016
2 von 12
In der Klasse von 15.000 bis 20.000 Euro: Skoda Octavia Combi.
Die Familienautos des Jahres 2016
3 von 12
In der Preisklasse bis 25.000 Euro lag der Volkswagen Touran vorn.
Die Familienautos des Jahres 2016
4 von 12
Preisklasse bis 25.000 Euro bei der Importwertung: Toyota Avensis Touring Sports.
Die Familienautos des Jahres 2016
5 von 12
In der Preisklasse bis 30.000: Volkswagen Multivan.
Die Familienautos des Jahres 2016
6 von 12
Sieger in der Importklasse von 25.000 bis 30.000 Euro: Skoda Superb Combi.
Die Familienautos des Jahres 2016
7 von 12
In der Preisklasse zwischen 30.000 und 35. 000 Euro machte der Volkswagen Sharan das Rennen. 
Die Familienautos des Jahres 2016
8 von 12
Bei den Importfahrzeugen in der Preisklasse zwischen 30.000 und 35. 000 Euro: Seat Alhambra.

Großer Kofferraum, gutes Platzangebot und Sicherheit sind die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Familienautos. Doch welches Modell überzeugt? 

Die Leser der Zeitschriften „AutoStraßenverkehr“ und „Eltern“ haben das „Familienauto des Jahres“ gekürt. 147 Vans, Kombis und SUV mit mindestens 400 Liter Kofferraumvolumen in sieben Preiskategorien standen zur Wahl.

  • 1. Preiskategorie -  bis 15.000 Euro
  • 2. Preiskategorie - 15.000 Euro bis 20.000 Euro
  • 3.  Preiskategorie - bis 25.000 Euro
  • 4. Preiskategorie bis 30.000 Euro
  • 5. Preiskategorie 30.000 Euro bis 35.000 Euro
  • 6. Preiskategorie bis 40.000 Euro
  • 7. Preiskategorie über 40.000 Euro

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann vergräbt 75.000 Euro teuren BMW – der Grund ist kurios

Im Netz spaltet sich die Meinung: Ist das wirklich ein BMW als Sarg oder nur Szene für einen neuen Film? Auf jeden Fall gehört das Auto nicht unter die Erde.
Mann vergräbt 75.000 Euro teuren BMW – der Grund ist kurios

Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen

Auch nach seinem Tod wollte ein Mann nicht ohne sein Auto sein. Mit einem großen Bagger wurde der Wagen samt Mann ins Grab gehoben.
Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen

Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt

In Singen traute ein Mann seinen Augen nicht. Als er vom Kinderarzt kommt, klemmt ein Strafzettel unter dem Scheibenwischer. Dabei hat er nichts falsch gemacht.
Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt

Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?

Supermärkte gehen immer stärker gegen Dauerparker vor und beauftragen private Firmen, Knöllchen zu verteilen. Rechtsexperten stellen die Praxis aber in Frage.
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.