Pünktlichkeit und Kosten

Feste Regeln und Fahrtenbuch: Tipps für Fahrgemeinschaften

+
Ein Fahrtenbuch hilft, Streit über Kosten zu minimieren. Foto: Jan Woitas/dpa

Bei einer Fahrgemeinschaft sind feste Regeln wichtig. Damit es wegen der Kosten nicht zu Streit kommt, ist ein Fahrtenbuch sinnvoll. Der Fahrer darf aber Versicherung und Wartung mit zum Gesamtpreis dazu kalkulieren.

Berlin (dpa/tmn) - Wer eine Fahrgemeinschaft gründet, sollte sich mit den Mitfahrern auf feste Regeln einigen.

Etwa bei der Pünktlichkeit, rät der Auto Club Europa (ACE). Es sollte klar sein, wie lange auf einen Mitfahrer am Treffpunkt gewartet wird, sollte er sich verspäten. Natürlich sind dazu zuvor die Telefonnummern ausgetauscht worden. Ein Fahrtenbuch hilft, Streit über die Kosten zu minimieren.

"Im Fahrtenbuch sollte der Kilometerstand nach jeder Fahrt eingetragen werden und gegebenenfalls auch wann getankt wurde", sagt Anja Smetanin vom ACE. Dies diene auch im Nachgang zur Rückversicherung und Nachverfolgung von Verbrauch und Fahrleistung in Realität.

"Bei den Kilometerkosten sollten aber nicht nur die Spritkosten zugrunde gelegt werden", rät Smetanin. Auch Ausgaben für Versicherung und Wartung sollten neben dem Spritverbrauch in die Kalkulation der Gesamtkosten eingehen. Den ermittelten Kilometerpreis multipliziert der Fahrer dann mit den zurückgelegten Kilometern innerhalb der Fahrgemeinschaft. Die Summe legt er auf die Personenzahl inklusive Fahrer um. Die Insassen sind bei einem Unfall über die Kfz-Haftplicht des Fahrers abgesichert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter

Auch der Diesel-Skandal kann die Begeisterung der Deutschen für Freizeitfahrzeuge nicht bremsen. In diesem Jahr dürften rund 70.000 neue Reisemobile und Caravans …
Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter

Citroën bringt flexibles Mobil für Camper und Motorradfahrer

Eine Reise mit dem Wohnmobil, oder doch lieber mit dem Motorrad? Die Entscheidung fällt oft schwer. Der Campingtransporter Jumper Biker Solution von Citroën bietet hier …
Citroën bringt flexibles Mobil für Camper und Motorradfahrer

Für Tempo-100-Freigabe dürfen Reifen nicht zu alt sein

Bei Anhängern und Wohnwagen mit einer Tempo-100-Freigabe gibt es genaue Vorschriften, was die Reifen angeht. Diese drüfen nicht älter als sechs Jahre sein, unabhängig …
Für Tempo-100-Freigabe dürfen Reifen nicht zu alt sein

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Am VW Golf führt in der Kompaktklasse kein Weg vorbei. Doch wenn Ford jetzt die vierte Generation des Focus an den Start bringt, wird der Abstand zumindest deutlich …
Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.