Straßenverkehr

Führerschein auf Probe bei Radlerverstößen schnell in Gefahr

+
Bei Rot über die Ampel zu fahren, ist kein Kavaliersdelikt. Foto: Jörg Carstensen/dpa

Viele Radfahrer übersehen die ein oder andere rote Ampel. Dieser Verstoß gegen die StVO ist weitreichender als manch einer denkt. Neben Bußgeld und Punkten in Flensburg besteht die Gefahr, den Führerschein zu verlieren.

Stuttgart (dpa/tmn) - Mal eben bei Rot über die Ampel radeln? Für manche ist das vielleicht ein Kavaliersdelikt. Doch das stimmt nicht. Es ist nicht nur gefährlich. Denn die Gesetzeshüter ahnden das mit einem Bußgeld von 60 bis 100 Euro, wenn die Ampel bereits länger als eine Sekunde Rot zeigte.

Zudem ist ein Punkt in Flensburg fällig, berichtet die Prüforganisation Dekra. Das kann besonders beim Führerschein auf Probe schnell heikel werden: Bei jedem mit einem Punkte bewährten Verstoß, einem sogenannten A-Verstoß, kann ein Aufbauseminar angeordnet werden. Wer das nicht schafft, bei dem liegt der Führerschein erst einmal auf Eis, erklärt die Dekra. Im Schnitt seien die verhängten Bußgelder für Radler in etwa halb so hoch wie für die entsprechenden Delikte für Autofahrer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Was Autofahrer beim Sonnenbrillen-Kauf beachten müssen

Sommer, Sonne, Sonnenschein: So schön gutes Wetter auch ist - wenn Fahrer am Steuer sitzen, können Sonnenstrahlen blenden. Das ist nicht nur nervig, sondern kann im …
Was Autofahrer beim Sonnenbrillen-Kauf beachten müssen

Wissen Sie was PDC und ZVFu in Autoanzeigen bedeuten? Wir verraten es Ihnen

Eine Umfrage zeigt, dass viele Autofahrer keinen blassen Schimmer haben, was die vielen Kürzel auf deren Autoanzeigen bedeuten. Wir verraten es Ihnen.
Wissen Sie was PDC und ZVFu in Autoanzeigen bedeuten? Wir verraten es Ihnen

Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Im Ausland fließt der Verkehr oft anders als in Deutschland. Da kann es schnell mal krachen. Wenn es zum Unfall kommt, sollten Sie ein paar Punkte beachten.
Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Reisen ins Ausland: Hier drohen hohe Bußgelder und Strafen für Autofahrer

Wer im Ausland geblitzt worden ist, weiß, dass der deutsche Bußgeldkatalog vergleichsweise mild ist. Doch nicht nur beim Tempo sollten Sie im Ausland aufpassen.
Reisen ins Ausland: Hier drohen hohe Bußgelder und Strafen für Autofahrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.