Elektromobilität

Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland

+
Auf deutschen Straßen sind bislang vergleichsweise wenig E-Autos unterwegs. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Elektroautos müssen noch immer häufiger als Benziner und Diesel "auftanken", denn ihre Reichweite ist meistens nicht so hoch. Dies ist zurzeit an 10 700 Ladepunkten in Deutschland möglich.

Berlin (dpa) - Elektroautos können ihre Akkus heute an 10 700 öffentlich zugänglichen Ladepunkten in Deutschland aufladen. Das teilte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in Berlin mit.

Dabei seien neben den Ladesäulen der Energieunternehmen erstmals auch die der Parkplatz- und der Parkhausbetreiber mitgezählt worden. Deshalb fällt ein Vergleich mit dem Vorjahr schwer.

Hauptgeschäftsführer Stefan Kapferer forderte, die Autoindustrie müsse bezahlbare E-Autos mit großer Reichweite auf den Markt bringen. Weil in Deutschland heute erst wenige E-Autos unterwegs seien, lohne sich der Betrieb der Säulen noch nicht. Deshalb sei die staatliche Förderung enorm wichtig.

Der Ausbau der Elektromobilität werde noch erhebliche Investitionen in das Strom-Verteilnetz erfordern. Für eine Million E-Autos seien 70 000 Normalladepunkte und 7 000 Schnellladepunkte erforderlich, so Kapferer.

Homepage BDEW

Mitteilung BDEW

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

So präsentiert sich der Mercedes-AMG A 45 auf der Strecke

Als AMG 45 wird der A-Mercedes von einem trendigen Golf-Gegner zu einem Supersportwagen in Kleinformat, der ohne weiteres für ein Geschwindigkeitsrausch sorgt. Doch kann …
So präsentiert sich der Mercedes-AMG A 45 auf der Strecke

Verkehrsrowdy begeht Fahrerflucht - vorher hinterlässt er höhnischen Zettel

In Mainz ereignete sich vor Kurzem ein Unfall mit Fahrerflucht. Der Verursacher ließ es sich aber nicht nehmen, einen dreisten Zettel zu hinterlassen.
Verkehrsrowdy begeht Fahrerflucht - vorher hinterlässt er höhnischen Zettel

Die neuen Mercedes-Modelle auf der IAA

Mercedes stellt im September auf der IAA in Frankfurt neue Modelle vor - einige Klassen stehen unter Strom. Was der Hersteller vorab dazu bekannt gegeben hat.
Die neuen Mercedes-Modelle auf der IAA

Hätten diese Männer eine Sache vergessen, wären sie heute nicht mehr am Leben

Viele Autohalter unterschätzen noch immer das Fahren ohne Sicherheitsgurt. Ein brisantes Video soll das nun ändern - und zeigt die erschreckenden Konsequenzen.
Hätten diese Männer eine Sache vergessen, wären sie heute nicht mehr am Leben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.