Angst vor teurem Ersatz

Garantien auf E-Auto-Akkus: Nach 160.000 Kilometern ist noch nicht Schluss

Ein rotes Elektrofahrzeug wird geladen
+
Häufiges Laden an Schnellladesäulen schadet der Speicherfähigkeit.

Die Angst vor ausgelaugten Batterien lässt viele Autokäufer vor E-Mobilen zurückschrecken. Die Hersteller versuchen, mit langen Garantien gegenzusteuern.

Seit einiger Zeit hat sich markenübergreifend ein gewisser Garantie-Standard für E-Auto-Batterien etabliert, der bei acht Jahren oder 160.000 Kilometern liegt – je nachdem, was zuerst eintritt. Auf diese Regelung setzt neben dem neuen VW* ID.3, dem Opel* Corsa-e und dem Porsche* Taycan seit Kurzem auch der BWM* i3, der zunächst nur bis 100.000 Kilometer abgesichert war. Dazu kommen Modelle wie der Bestseller Renault Zoe, der Pionier Nissan Leaf, der Mazda MX-30, der Jaguar I-Pace, der Mercedes EQC, der Polestar 2, der Seat Mii Electric, der Škoda Citigo e iV, der Ford Mustang Mach-E und der Peugeot e-208.

Die Hersteller versprechen für den Akku eine Mindest-Restkapazität in Prozent, die nicht unterschritten werden soll. Diese Restkapazität gilt bis zum Ablauf der Kilometer-Garantie oder der Garantiezeit in Jahren. Bei einem Großteil der Hersteller liegt diese Mindest-Füllmenge bei 70 Prozent, einige garantieren auch 65 oder 75 Prozent. Nicht wenige Marken nennen allerdings gar keinen konkreten Wert. Mehr über die Garantien auf E-Auto-Akkus lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Führerschein und Fahrerlaubnis: Was ist eigentlich der Unterschied?

Ohne Führerschein oder ohne Fahrerlaubnis erwischt zu werden, macht einen großen Unterschied. Mit diesen Strafen müssen Sie rechnen.
Führerschein und Fahrerlaubnis: Was ist eigentlich der Unterschied?

Fußballstar Cristiano Ronaldo gönnt sich äußerst seltenen 9-Millionen-Euro Luxus-Schlitten

Cristiano Ronaldo kann sich als einer der bestbezahltesten Sportler der Welt einiges leisten. Zur Feier der Meisterschaft mit Juventus Turin hat er sich nun ein extrem …
Fußballstar Cristiano Ronaldo gönnt sich äußerst seltenen 9-Millionen-Euro Luxus-Schlitten

Wegen Abgasnorm: Dieser BMW darf in Europa nicht mehr verkauft werden

Wer eine der besten Fahrmaschinen kaufen will, die es derzeit auf dem Markt gibt, der muss ziemlich schnell sein. Der BMW M2 Competition wird wegen schärferer …
Wegen Abgasnorm: Dieser BMW darf in Europa nicht mehr verkauft werden

Mercedes-Benz E 300 de T: Plug-in-Hybrid der besonderen Art

Mercedes hat seine E-Klasse überarbeitet – optisch wie technisch. Nach wie vor kommt den Dieselmodellen gerade in Europa dabei eine zentrale Bedeutung zu. Bestes …
Mercedes-Benz E 300 de T: Plug-in-Hybrid der besonderen Art

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.