Motorshow in Tokio

Honda zeigt elektrische Sportwagenstudie EV Sports Concept

+
Honda hat das EV Sports Concept enthüllt (l). Anders als beim von der IAA in Frankfurt bekannten Urban Concept (r), das 2019 in Serie gehen soll, gibt es zur Zukunft des Sportlers noch keine Angaben. Foto: Thomas Geiger/dpa

Elektro-Autos können durchaus sportlich sein, meint jedenfalls Honda. Der Hersteller hat auf der Motorshow in Tokio sein neues Sportwagen-Konzept vorgestellt.

Tokio (dpa/tmn) – Elektroautos dürfen nicht nur auf der Rennbahn im Kinderzimmer, sondern auch auf der Straße Spaß machen. Das ist die Botschaft, mit der Honda auf der Motorshow in Tokio (27.10. - 5.11.) jetzt das EV Sports Concept enthüllt hat.

Der Sportwagen fällt extrem flach und ungewöhnlich klein aus. Angaben zur Technik und den Zukunftsaussichten dieser Designstudie macht der japanische Hersteller noch nicht.

Für das bereits auf der IAA im September gezeigte Urban Concept hatte Honda dagegen die Serienfertigung für das Jahr 2019 angekündigt.

Motorshow in Tokio

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kraftfahrt-Bundesamt will Rückruf für Opel-Diesel anordnen

Autohersteller wie VW mussten wegen unzulässiger Abgastechnik bereits Diesel-Fahrzeuge zurückrufen - verpflichtend. Nun gerät auch Opel zunehmend in Visier der Behörden.
Kraftfahrt-Bundesamt will Rückruf für Opel-Diesel anordnen

Wissen Sie, wie groß Sicherheitsabstand auf der Autobahn sein muss? Wir verraten es Ihnen

Auf der Autobahn ist durchgehend ein bestimmter Sicherheitsabstand zum Vordermann einzuhalten. Bei Nichteinhaltung droht ein Bußgeld.
Wissen Sie, wie groß Sicherheitsabstand auf der Autobahn sein muss? Wir verraten es Ihnen

Lebenslanger Führerscheinentzug? Motorrad-Raser mit 168 km/h erwischt - statt erlaubten 80

Da staunten die Polizisten nicht schlecht, als sie Temposünder jagten. Dabei ging ihnen ein ganz dicker Fisch ins Netz, dem nun eine saftige Strafe droht.
Lebenslanger Führerscheinentzug? Motorrad-Raser mit 168 km/h erwischt - statt erlaubten 80

Rolls-Royce Cullinan startet zum Jahresende für 315.000 Euro

Luxus fürs Gelände: Rolls-Royce baut nun auch einen Offroad-Spezialisten. Mit dem Cullinan kommt Ende des Jahres das teuerste Serien-SUV in den Handel.
Rolls-Royce Cullinan startet zum Jahresende für 315.000 Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.