Motorshow in Tokio

Honda zeigt elektrische Sportwagenstudie EV Sports Concept

Honda hat das EV Sports Concept enthüllt (l). Anders als beim von der IAA in Frankfurt bekannten Urban Concept (r), das 2019 in Serie gehen soll, gibt es zur Zukunft des Sportlers noch keine Angaben. Foto: Thomas Geiger/dpa
+
Honda hat das EV Sports Concept enthüllt (l). Anders als beim von der IAA in Frankfurt bekannten Urban Concept (r), das 2019 in Serie gehen soll, gibt es zur Zukunft des Sportlers noch keine Angaben. Foto: Thomas Geiger/dpa

Elektro-Autos können durchaus sportlich sein, meint jedenfalls Honda. Der Hersteller hat auf der Motorshow in Tokio sein neues Sportwagen-Konzept vorgestellt.

Tokio (dpa/tmn) – Elektroautos dürfen nicht nur auf der Rennbahn im Kinderzimmer, sondern auch auf der Straße Spaß machen. Das ist die Botschaft, mit der Honda auf der Motorshow in Tokio (27.10. - 5.11.) jetzt das EV Sports Concept enthüllt hat.

Der Sportwagen fällt extrem flach und ungewöhnlich klein aus. Angaben zur Technik und den Zukunftsaussichten dieser Designstudie macht der japanische Hersteller noch nicht.

Für das bereits auf der IAA im September gezeigte Urban Concept hatte Honda dagegen die Serienfertigung für das Jahr 2019 angekündigt.

Motorshow in Tokio

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Pflichtumtausch der alten Führerscheine: Achtung, diese Fristen gelten

Es ist zwar noch ein Jahr lang Zeit – doch dann drohen viele der alten Führerscheine ungültig zu zu werden. Welche Fristen Autofahrer beachten müssen.
Pflichtumtausch der alten Führerscheine: Achtung, diese Fristen gelten

Honda Civic Type R - das ist alles neu beim Kult-Racer

Wer auf Sportautos steht und gerne auffällt – dem kann geholfen werden. Mit dem Honda Civic Type R. Schon für knapp 42.000 Euro gibt es den Kult-Racer. Jetzt neu …
Honda Civic Type R - das ist alles neu beim Kult-Racer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.