Ausblick auf Genfer Autosalon

Hyundai bereitet Neuauflage des Santa Fe vor

+
Die vierte Generation des SUVs Hyundai Santa Fe feiert auf dem Genfer Autosalon ihre Premiere und soll noch im Frühjahr auf den Markt kommen. Foto: Hyundai/dpa-tmn

Anfang März wird auf dem Genfer Autosalon der neue Hyundai Santa Fe vorgestellt. Er ist mit etwa fünf Metern Länge der größte SUV im Europa-Programm von Hyundai. Die Neuauflage punktet mit zusätzlichen Sicherheitsausstattungen und einem modernen Design.

Offenbach (dpa/tmn) - Hyundai bereitet die Neuauflage seines SUV-Modells Santa Fe vor. Der größte Geländewagen im europäischen Fahrzeugprogramm des koreanischen Herstellers feiert die Publikumspremiere auf dem Genfer Autosalon (8. bis 18. März).

Noch im Frühjahr kommt die neue Generation dann in den Handel, teilte das Unternehmen mit. Das auf 4,77 Meter Länge gewachsene Modell soll vor allem mit ihrem Design und mit ihrer Sicherheitsausstattung punkten.

So gibt es den Santa Fe unter anderem mit einem erweiterten Kreuzungsassistenten und mit Türschlössern, die sich automatisch verriegeln, wenn sich vor dem Aussteigen von hinten ein Fahrzeug nähert.

Angaben zum Antrieb und zu den Fahrleistungen des mit bis zu sieben Sitzen lieferbaren SUVs machte Hyundai noch nicht.

Genfer Autosalon

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone

Diese Ente hatte es wohl richtig eilig. In einer Tempo-30-Zone hat es für den Vogel geblitzt. Aber wer zahlt das Bußgeld?
Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone

Honda startet Neuauflage der Monkey

Seit den 1960er Jahren ist sie ein wahres Liebhaberstück: die Honda Monkey. Nach längerer Produktionspause bringt der japanische Motorradbauer das kleine motorisierte …
Honda startet Neuauflage der Monkey

Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?

Auf Reisen mit dem Mietwagen auf den geliebten Vierbeiner zu verzichten, kommt für viele nicht in Frage. Allerdings sollten Sie dabei auf Ihre Tiere gut achtgeben.
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?

Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion

Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.