Neue Coupé-Limousine

Hyundai i30 künftig auch als Fastback

+
Als Fließheckversion Fastback geht der Hyundai i30 zwölf Zentimeter in die Länge. Foto: Meinel/Hyundai/dpa

Hyundai bringt eine neue Version seiner Limousine i30 auf den Markt. Das Modell ist jetzt länger als zuvor. Aber auch am Heck hat der koreanische Hersteller Änderungen vorgenommen.

Offenbach (dpa/tmn) - Hyundai zielt in der Kompaktklasse mit dem neuen i30 Fastback auf Nobelmodelle wie Mercedes CLA oder die Audi A3 Limousine. Dafür strecken die Koreaner das Auto um zwölf Zentimeter und machen aus dem Steil- ein Fließheck.

Die dann 4,46 Meter lange Coupé-Limousine kommt dem Hersteller zufolge in diesen Tagen in den Handel und kostet mindestens 22 200 Euro. Das sind 700 Euro mehr als der vergleichbare Fünftürer.

Neben dem neuen Abschluss mit integriertem Heckspoiler und markanten Rückleuchten bekommt der Fastback eine drei Zentimeter flachere Dachlinie sowie eine eigenständige Front mit etwas mehr Breitenwirkung und exklusive Felgen. Zur Ausstattung zählen teils optional unter anderem ein Sicherheitspaket mit automatischer Abstandsregelung und Hilfe bei der Spurführung, ein Infotainment-System mit Navigation und Smartphone-Integration sowie eine kabellose Ladeschale fürs Handy.

Unter der Haube haben die Kunden zunächst die Wahl zwischen zwei Benzinern: Einem 1,0 Liter großen Dreizylinder mit 88 kW/120 PS oder einem Vierzylinder-Turbo, der aus 1,4 Litern Hubraum 103 kW/140 PS schöpft. Damit kommt der Neuzugang auf Verbrauchswerte von 5,2 bis 5,7 Liter (120 bis 134 g/km CO2). Maximal sind 208 km/h beim Vierzylinder möglich. Später im Jahr folgt die Sportversion i30 N mit bis zu 202 kW/275 PS.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bußgeld droht: Die meisten Autofahrer verhalten sich beim Grünpfeil falsch

Der grüne Abbiegepfeil erlaubt Autofahrern bei einer roten Ampel rechts abzubiegen. Doch die meisten nutzen ihn falsch - im schlimmsten Fall droht sogar Bußgeld.
Bußgeld droht: Die meisten Autofahrer verhalten sich beim Grünpfeil falsch

Kia Sportage: So fährt sich der neue Diesel-Hybrid

Der Kia Sportage ist ein SUV der ersten Stunde. Seit 26 Jahren rollt der Koreaner auf Europas Straßen. Wir haben das Facelift der vierten Generation im Alltag getestet. …
Kia Sportage: So fährt sich der neue Diesel-Hybrid

Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Durch die Corona-Zwangspause haben viele Autofahrer Termine auf die lange Bank geschoben. Doch bei dem warmen Wetter ist jetzt höchste Zeit, von Winter- auf Sommerreifen …
Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Neuer Bußgeldkatalog zu streng: ADAC macht eine klare Ansage

Nachdem Verkehrsminister Scheuer einige Strafen im neuen Bußgeldkatalogs entschärft, kommt nun seitens des ADAC eine zusätzliche Forderung.
Neuer Bußgeldkatalog zu streng: ADAC macht eine klare Ansage

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.