Automesse in Frankfurt/Main

IAA 2017: Allrad-Verzicht soll Audi R8 agiler machen

+
Audis Supersportwagen R8 gibt es künftig auch als V10-RWS-Modell mit Hinterrad- statt Allradantrieb. Das spart 50 Kilogramm. Foto: Audi/dpa-tmn

Audi bietet den R8 künftig auch mit Hinterrad-Antrieb an. Auf der Automesse IAA ist das offene RWS-Modell erstmals zu sehen. Es soll noch in diesem Jahr bei den Händlern stehen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Audi fächert die Modellpalette des R8 weiter auf. Künftig gibt es Coupé und Spyder des Supersportwagens auch in einer V10-RWS-Version mit Hinterrad- statt Quattro-Antrieb.

Die neue Variante des 397 kW/540 PS starken R8 feiert ihre Premiere auf der Automesse IAA in Frankfurt (Publikumstage 16. bis 24. September) und kommt noch vor dem Jahresende in den Handel. Auf 999 Exemplare limitiert, kostet das Coupé mindestens 140 000 Euro. Das offene Modell steht laut Audi für 153 000 Euro aufwärts in der Liste.

Im Vergleich zum Allradmodell soll der Gewichtsvorteil bei 50 Kilogramm liegen. Dadurch verspricht Audi etwas mehr Fahrdynamik vor allem auf kurvigen Strecken. Zwar gibt es leichte Retuschen am Design, doch das wichtigste Bauteil bleibt unverändert: der Motor. Der Zehnzylinder hat wie bisher 5,2 Liter Hubraum und mobilisiert bis zu 540 Nm. Im besten Fall beschleunigt der R8 damit in 3,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht ein Spitzentempo von 320 km/h. Der Verbrauch liegt je nach Karosserievariante bei 12,4 oder 12,6 Litern und der CO2-Ausstoß bei 283 beziehungsweise 286 g/km.

Webseite der IAA

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Was Autofahrer beim Sonnenbrillen-Kauf beachten müssen

Sommer, Sonne, Sonnenschein: So schön gutes Wetter auch ist - wenn Fahrer am Steuer sitzen, können Sonnenstrahlen blenden. Das ist nicht nur nervig, sondern kann im …
Was Autofahrer beim Sonnenbrillen-Kauf beachten müssen

Wissen Sie was PDC und ZVFu in Autoanzeigen bedeuten? Wir verraten es Ihnen

Eine Umfrage zeigt, dass viele Autofahrer keinen blassen Schimmer haben, was die vielen Kürzel auf deren Autoanzeigen bedeuten. Wir verraten es Ihnen.
Wissen Sie was PDC und ZVFu in Autoanzeigen bedeuten? Wir verraten es Ihnen

Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Im Ausland fließt der Verkehr oft anders als in Deutschland. Da kann es schnell mal krachen. Wenn es zum Unfall kommt, sollten Sie ein paar Punkte beachten.
Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Reisen ins Ausland: Hier drohen hohe Bußgelder und Strafen für Autofahrer

Wer im Ausland geblitzt worden ist, weiß, dass der deutsche Bußgeldkatalog vergleichsweise mild ist. Doch nicht nur beim Tempo sollten Sie im Ausland aufpassen.
Reisen ins Ausland: Hier drohen hohe Bußgelder und Strafen für Autofahrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.