"Styled by Courrèges"

IAA 2017: Citroën macht den E-Méhari alltagstauglicher

+
Vorbote der kommenden Auflage, die alltagstauglicher werden soll: der Citroën E-Méhari als Sondermodell auf der IAA 2017. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn

Bisher war der Elektro-Buggy von Citroën nicht sehr praktisch. Doch das wird sich ändern. Auf der IAA taucht der neue E-Méhari unter anderem mit Seiten- und Heckscheiben auf. Auch modisch legt das Cabrio zu.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Citroën wirft einen Blick auf die neue Generation des E-Méharis, die 2018 kommen dürfte. Dafür stellen die Franzosen auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 16. bis 24. September) ein Sondermodell des Elektro-Cabrios mit Kunststoffkarosserie vor.

Der auf 61 Stück limitierte E-Mehari "Styled by Courrèges" ist aus einer Zusammenarbeit mit dem gleichnamigen Modehaus entstanden, teilte der Hersteller mit.

Zum einen wird das Strand- und Freizeitauto für vier Personen wetterfester und alltagstauglicher. So gibt es nun nicht nur Seitenscheiben und eine Heckscheibe aus Glas, sondern auch ein abnehmbares Hardtop.

Den modischen Anspruch löst der E-Méhari etwa mit einer weißen Ledereinrichtung sowie weißem Dekor auf dem Armaturenbrett im neugestalteten Innenraum ein. Dazu kommen neue Ablageflächen, ein Bluetooth-Audiosystem sowie eine Zentralverriegelung. Die Lackierung, das Hardtop und die Leichtmetallfelgen in 15 Zoll sind in Schwarz gehalten.

Für die Sicherheit sorgen ABS und ESP serienmäßig sowie vier Front- und Seitenairbags. Das E-Auto kann wie bisher 110 km/h schnell werden und mit einer Akkufüllung bis zu 195 Kilometer weit kommen. An einer normalen Steckdose sei der Akku nach 13 Stunden wieder voll, so Citroën.

Webseite der IAA

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Was Autofahrer beim Sonnenbrillen-Kauf beachten müssen

Sommer, Sonne, Sonnenschein: So schön gutes Wetter auch ist - wenn Fahrer am Steuer sitzen, können Sonnenstrahlen blenden. Das ist nicht nur nervig, sondern kann im …
Was Autofahrer beim Sonnenbrillen-Kauf beachten müssen

Wissen Sie was PDC und ZVFu in Autoanzeigen bedeuten? Wir verraten es Ihnen

Eine Umfrage zeigt, dass viele Autofahrer keinen blassen Schimmer haben, was die vielen Kürzel auf deren Autoanzeigen bedeuten. Wir verraten es Ihnen.
Wissen Sie was PDC und ZVFu in Autoanzeigen bedeuten? Wir verraten es Ihnen

Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Im Ausland fließt der Verkehr oft anders als in Deutschland. Da kann es schnell mal krachen. Wenn es zum Unfall kommt, sollten Sie ein paar Punkte beachten.
Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Reisen ins Ausland: Hier drohen hohe Bußgelder und Strafen für Autofahrer

Wer im Ausland geblitzt worden ist, weiß, dass der deutsche Bußgeldkatalog vergleichsweise mild ist. Doch nicht nur beim Tempo sollten Sie im Ausland aufpassen.
Reisen ins Ausland: Hier drohen hohe Bußgelder und Strafen für Autofahrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.