Reminiszenz an Z1

Kawasaki stellt neues Retrobike Z 900 RS vor

+
Kawasaki will die Z 900 RS voraussichtlich zum Jahreswechsel zu den Händlern bringen. Foto: Kawasaki/dpa-tmn

Klassischer Look, moderne Technik: So kommt die neue Kawasaki Z 900 RS daher. Die Maschine erinnert an die 1970er Jahre. Angetrieben wird sie von einem flüssigkeitsgekühlten Reihenvierzylinder.

Friedrichsdorf (dpa/tmn) - Deutliche Anleihen am Vorbild Z1 aus den 1970er Jahren nimmt die neue Kawasaki Z 900 RS. Dazu gehören der tropfenförmige Tank, ein runder chromeingefasster Scheinwerfer in LED-Technik und die verchromte Auspuffanlage des Motorrades.

An klassische Drahtspeichenräder sollen laut Hersteller die Gussräder mit Speichen erinnern. Zwischen zwei analogen Zeigerinstrumenten blickt der Fahrer allerdings auch auf ein Multifunktionsdisplay.

Angetrieben wird die Maschine mit Gitterrohrrahmen von einem flüssigkeitsgekühlten Reihenvierzylinder. Der 948 Kubikzentimeter große Viertakter leistet nach Herstellerangaben 82 kW/111 PS und stellt bei 6500 Touren sein maximales Drehmoment von 98,5 Newtonmeter parat. Die Maschine bringt ein Leergewicht von 215 Kilogramm auf die Waage.

Die Kraftübertragung übernimmt ein Sechsganggetriebe. Die zweistufige Traktionskontrolle kann der Fahrer per Schalter auch ausstellen. Die Preise für die Z 900 RS werden voraussichtlich etwa Mitte November feststehen. Die ersten Auslieferungen an Käufer erwartet Kawasaki im Dezember, spätestens aber zu Jahresbeginn 2018.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Was Autofahrer beim Sonnenbrillen-Kauf beachten müssen

Sommer, Sonne, Sonnenschein: So schön gutes Wetter auch ist - wenn Fahrer am Steuer sitzen, können Sonnenstrahlen blenden. Das ist nicht nur nervig, sondern kann im …
Was Autofahrer beim Sonnenbrillen-Kauf beachten müssen

Wissen Sie was PDC und ZVFu in Autoanzeigen bedeuten? Wir verraten es Ihnen

Eine Umfrage zeigt, dass viele Autofahrer keinen blassen Schimmer haben, was die vielen Kürzel auf deren Autoanzeigen bedeuten. Wir verraten es Ihnen.
Wissen Sie was PDC und ZVFu in Autoanzeigen bedeuten? Wir verraten es Ihnen

Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Im Ausland fließt der Verkehr oft anders als in Deutschland. Da kann es schnell mal krachen. Wenn es zum Unfall kommt, sollten Sie ein paar Punkte beachten.
Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Reisen ins Ausland: Hier drohen hohe Bußgelder und Strafen für Autofahrer

Wer im Ausland geblitzt worden ist, weiß, dass der deutsche Bußgeldkatalog vergleichsweise mild ist. Doch nicht nur beim Tempo sollten Sie im Ausland aufpassen.
Reisen ins Ausland: Hier drohen hohe Bußgelder und Strafen für Autofahrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.