Autofahren im Winter

Keine Pappe gegen festgefrorene Wischerblätter nutzen

+
Prospekthüllen unter die Scheibenwischer geklemmt, verhindern deren festfrieren. Foto: Bernd Wüstneck

Oft sieht man Pappen unter den Scheibenwischern liegen. So sollen sie nicht an der Autoscheibe festfrieren. Doch obwohl so eine Pappe schnell zur Hand ist, sollten Autofahrer sie nicht nutzen. Experten haben einen besseren Tipp parat.

Hamburg (dpa/tmn) - Wer als Laternenparker Prospekthüllen unter die Scheibenwischer klemmt, kann sie im Winter behelfsmäßig vor dem Festfrieren an der Scheibe schützen. Diesen Tipp gibt die Zeitschrift "Auto Bild" (Ausgabe 1/2018).

Besser: Eine richtige Frontscheibenabdeckung mit Alufolie. Pappe sei dagegen überhaupt nicht geeignet, da sie Wasser aufsaugen und festfrieren kann. Beim Ablösen können die empfindlichen Gummilippen der Wischer kaputtgehen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Teilkasko reguliert Feuerschaden am Auto

Beschädigt ein Brand etwa im Parkhaus ein Auto, springt in der Regel eine Teilkasko-Versicherung ein. Wer die nicht hat, muss seine Ansprüche in Eigenregie durchsetzen - …
Teilkasko reguliert Feuerschaden am Auto

Was mit den Rollern im Herbst passiert

War er das schon, der große E-Tretroller-Boom? Die langen Sommertage sind vorbei, es drohen Kälte, Nässe und Glätte - nicht gerade die besten Freunde der rollenden …
Was mit den Rollern im Herbst passiert

Auto anmelden: Diese Dokumente brauchen Sie dazu

Wenn das Traumauto in der Garage steht, wollen Besitzer ihr Auto so schnell wie möglich anmelden. Doch dabei sind einige rechtliche Hürden zu beachten.
Auto anmelden: Diese Dokumente brauchen Sie dazu

Porsche-Fahrerin versperrt Rettungswagen den Weg - sie wird sogar noch dreister

Einfach nur dreist: Im Netz macht ein Facebook-Post die Runde, in dem eine Porsche-Fahrerin angeklagt wird. Sie soll einem Rettungswagen keinen Platz gemacht haben.
Porsche-Fahrerin versperrt Rettungswagen den Weg - sie wird sogar noch dreister

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.