Autofahren im Winter

Keine Pappe gegen festgefrorene Wischerblätter nutzen

+
Prospekthüllen unter die Scheibenwischer geklemmt, verhindern deren festfrieren. Foto: Bernd Wüstneck

Oft sieht man Pappen unter den Scheibenwischern liegen. So sollen sie nicht an der Autoscheibe festfrieren. Doch obwohl so eine Pappe schnell zur Hand ist, sollten Autofahrer sie nicht nutzen. Experten haben einen besseren Tipp parat.

Hamburg (dpa/tmn) - Wer als Laternenparker Prospekthüllen unter die Scheibenwischer klemmt, kann sie im Winter behelfsmäßig vor dem Festfrieren an der Scheibe schützen. Diesen Tipp gibt die Zeitschrift "Auto Bild" (Ausgabe 1/2018).

Besser: Eine richtige Frontscheibenabdeckung mit Alufolie. Pappe sei dagegen überhaupt nicht geeignet, da sie Wasser aufsaugen und festfrieren kann. Beim Ablösen können die empfindlichen Gummilippen der Wischer kaputtgehen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nicht angeschnallt: Mitverschulden nach Autounfall?

Wer unverschuldet Opfer eines Verkehrsunfalls wird, hat Anspruch auf Schadenersatz und Schmerzensgeld. Gilt das aber auch, wenn der Betroffene sich nicht angeschnallt …
Nicht angeschnallt: Mitverschulden nach Autounfall?

Das Motorrad fit für die Saison machen

Wenn der Winter geht, kommen die Bikes zurück auf die Straßen. Doch vorschnell Helm auf und Zündung drehen? Keine gute Idee. Nach ihrer langen Pause brauchen die …
Das Motorrad fit für die Saison machen

Kampf dem Rost: So schützen Sie Ihr Auto richtig

Karosserien sind heutzutage gut gegen Rost geschützt. Dennoch: Wer nicht aktiv wird, bietet dem Rost Angriffsfläche. Wir zeigen, wie Sie Ihr Auto schützen.
Kampf dem Rost: So schützen Sie Ihr Auto richtig

Citroën bringt Ami in Serie

Er ist nur 2,41 Meter lang und 1,39 Meter breit: Der Ami von Citroën ist eine Art Schuhkarton auf Rädern. Was steckt in ihm?
Citroën bringt Ami in Serie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.