Was kostet es?

Kennzeichen beim Auto wechseln: Diese Unterlagen sind nötig

+
Sie wollen Ihr Kennzeichen wechseln? Hier erfahren Sie alles, was Sie darüber wissen müssen.

Jedes Fahrzeug, welches für den Straßenverkehr zugelassen ist, benötigt ein Kennzeichen. Hier erfahren Sie, was Sie für den Wechsel des Nummernschildes brauchen.

Das Kennzeichen, welches umgangssprachlich auch Nummernschild genannt wird, ist eine amtliche Kennzeichnung, die von der Kfz-Zulassungsstelle vergeben wird. Doch das Kennzeichen muss danach nicht ewig so bleiben, denn Fahrzeughalter können es auch wechseln. Welche gesetzlichen Grundlagen sind dabei zu beachten? Welche Dokumente und Unterlagen sind dafür nötig? Und was kostet es, das Kennzeichen auszutauschen?

Was sind die Gründe für einen Kennzeichenwechsel?

Wunschkennzeichen werden immer beliebter.

Für Autofahrer kann es viele Gründe geben, das Kennzeichen zu wechseln. Viele entscheiden sich im Nachhinein beispielsweise für ein bestimmtes Wunschkennzeichen, womöglich mit den eigenen Initialien oder einer bestimmten Zahlenkombination, zum Beispiel dem Geburtstag. In diesem Fall bleibt der Halter des Autos bestehen. Es gibt jedoch auch Gründe, bei welchen ein neues Kennzeichen zur Pflicht wird. Zum einen passiert dies beim Wechsel des Wohnsitzes in einen anderen Zulassungsbezirk. Aber auch falls sich der Halter des Kfz ändert, muss das Nummernschild ausgetauscht werden, wie bussgeldkatalog.org mitteilt.

Welche rechtlichen Grundlagen sind beim Kennzeichenwechsel zu beachten?

Die Zulassungsbehörde in Ihrem jeweiligen Wohnsitz ist für den Kennzeichenwechsel zuständig. Um sich unnötige Wartezeiten zu ersparen, sollten Sie dort einen Termin vereinbaren. Falls Sie sich für ein neues Kennzeichen entscheiden, gibt es einige rechtliche Hintergründe zu beachten:

  • Verbotene Kennzeichen: Es gibt eine Reihe von Buchstabenkombinationen, welche in Deutschland nicht erlaubt sind. Dazu gehören vor allem Nummernschildern mit "Nazi-Codes" wie beispielsweise "NS", "SS", "KZ" oder "SA". Diese werden mit der NS-Zeit in Verbindung gebracht. Auch die Kombinationen "NSU", "NPD", "HJ", "HH" sind verboten, ferner auch die Kürzel "IS" und "ANAL", da sie gegen die guten Sitten verstoßen.
  • Oldtimerkennzeichen: Falls Sie bei einem Oldtimer das Nummernschild wechseln wollen, darf die Kombination aus Buchstaben und Zahlen nicht länger als insgesamt fünf Zeichen sein.
  • Kurze Kennzeichen: In Fällen, in denen am Fahrzeug bauartbedingt keine längere Buchstaben- und Zahlenfolge angebracht werden kann, können auch kurze Kennzeichenkombinationen von der jeweiligen Zulassungsstelle genehmigt werden.

Buchstaben und Zahlen: Die Kombinationen bei Motorrädern, Pkw und Lkw

Bei der Kombination der Zahlen und Buchstaben gelten für verschiedene Fahrzeugarten verschiedene Regelungen:

Bei Motorrädern und Leichtkrafträdern:

  • ein Buchstabe und drei Ziffern
  • ein Buchstabe und vier Ziffern
  • zwei Buchstaben und zwei Ziffern
  • zwei Buchstaben und drei Ziffern

Bei Pkw und Lkw:

  • ein Buchstabe und vier Ziffern
  • zwei Buchstaben und drei Ziffern
  • zwei Buchstaben und vier Ziffern

Kennzeichen wechseln: Welche Unterlagen und Dokumente sind nötig?

Damit Sie bei der Zulassungsstelle nicht mit leeren Händen dastehen und einen weiteren Termin vereinbaren müssen, sollten Sie diese Dokumente und Unterlagen mitbringen:

  • Personalausweis oder Reisepass (gültig)
  • Bei Stellvertretung: Vollmacht
  • Zulassungsbescheinigung Teil 1 (ehemals Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil 2 (ehemals Fahrzeugbrief)
  • Bisheriges Nummernschild
  • Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung (HU)
  • Bei Firmen: Auszug aus dem Handelsregister und Gewerbeanmeldung
  • Bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister
  • Bei Minderjährigen: Schriftliche Einwilligung und Personalausweis der Erziehungsberechtigten

Auch interessant: Bußgeld im Ausland - das müssen Sie dazu wissen.

Was kostet es, das Kennzeichen zu wechseln?

Bei der Zulassungsstelle wird eine Gebühr fällig.

In Deutschland kostet der Nummernschild-Wechsel einen festgesetzten Betrag. Wie hoch die Gebühr ist, kann je nach Zulassungsstelle variieren. Normalerweise handelt es sich um einen Betrag von rund 30 Euro. Planen Sie jedoch etwas mehr Geld ein für etwaige anfallende Bearbeitungsgebühren.

So befestigen Sie ihr neues Kennzeichen am Auto

Wenn Sie Ihr neues Nummernschild erhalten haben, können Sie dieses an ihrem Fahrzeug anbringen. Dazu sind nur ein paar Handgriffe nötig, sowie ein Schlitzschraubendreher.

Altes Kennzeichen entfernen:

  • Entfernen Sie die untere Leiste der Nummernschild-Halterung. Hebeln Sie dazu mit dem Schlitzschraubenzieher die untere Leiste nach vorne, bis sie sich löst.
  • Nun hebeln Sie das Kennzeichen aus der Halterung. Führen Sie dazu den Schraubendreher unter das Nummernschild und hebeln es behutsam heraus. Setzen Sie dazu an mehreren Stellen an für ein besseres Ergebnis.
  • Es gibt auch Halterungen, bei denen Sie die Halterung aufklappen und das Kennzeichen einfach herausziehen können. Dadurch sparen Sie sich das Hebeln.

Neues Kennzeichen einsetzen:

Hier gehen Sie umgekehrt vor: Zuerst setzen Sie das Nummernschild in die Halterung, danach verschließen Sie die Halterung mit sanftem Druck, bis sie einrastet.

Das könnte Sie auch interessieren: Diese Dokumente brauchen Sie, um Ihr Auto anzumelden.

mil

Strumpfhose als Keilriemen? Zehn Auto-Mythen im Fakten-Check

Vor allem bei der Müdigkeit halten sich hartnäckige Gerüchte. Etwa, dass Kaffee und Energiedrinks Autofahrer konstant wach halten. "Das ist Quatsch, Koffein erhöht die Aufmerksamkeit nur für einen kurzen Zeitraum. Eine halbe Stunde nach dem Einnehmen für etwa zwei Stunden", sagt ein ADAC-Sprecher. In der Fotostrecke sehen Sie weitere Mythen.
Vor allem bei der Müdigkeit halten sich hartnäckige Gerüchte. Etwa, dass Kaffee und Energiedrinks Autofahrer konstant wach halten. "Das ist Quatsch, Koffein erhöht die Aufmerksamkeit nur für einen kurzen Zeitraum. Eine halbe Stunde nach dem Einnehmen für etwa zwei Stunden", sagt ein ADAC-Sprecher. In der Fotostrecke sehen Sie weitere Mythen. © pixabay
Damenstrumpfhose: Statt eines Keilriemens kann man eine Damenstrumpfhose verwenden. Das galt vielleicht beim VW Käfer, nicht jedoch für moderne Fahrzeuge mit vielen Zusatzaggregaten und einem weitverzweigten Keilriemen.
Damenstrumpfhose: Statt eines Keilriemens kann man eine Damenstrumpfhose verwenden? Das galt vielleicht beim VW Käfer, nicht jedoch für moderne Fahrzeuge mit vielen Zusatzaggregaten und einem weitverzweigten Keilriemen. © dpa
Warmfahren: Ein Motor muss mindestens zehn Kilometer warm gefahren werden. Das kommt auf die Größe des Motors und die Verbrennungsart an. Großvolumige Diesel brauchen mehr Zeit als kleine Benziner. Entscheidend ist nicht die Wassertemperatur, sondern die des Öls.
Warmfahren: Ein Motor muss mindestens zehn Kilometer warm gefahren werden? Das kommt auf die Größe des Motors und die Verbrennungsart an. Großvolumige Diesel brauchen mehr Zeit als kleine Benziner. Entscheidend ist nicht die Wassertemperatur, sondern die des Öls. © picture alliance
Kaugummi als Kitt: Einen Kühlwasserschlauch kann man mit Kaugummi reparieren. Das funktioniert nicht, weil im Kühlkreislauf ein zu hoher Druck herrscht. Der Kaugummi würde schnell abfallen.
Kaugummi als Kitt: Einen Kühlwasserschlauch kann man mit Kaugummi reparieren? Das funktioniert nicht, weil im Kühlkreislauf ein zu hoher Druck herrscht. Der Kaugummi würde schnell abfallen. © picture alliance
Guckloch: Im Winter reicht ein kleines Guckloch völlig aus. Falsch. Alle Scheiben müssen frei bleiben. Es muss sogar das ganze Auto schneefrei sein, also auch das Dach, die Kennzeichen, die Scheinwerfer und Leuchten.
Guckloch: Im Winter reicht ein kleines Guckloch völlig aus? Falsch. Alle Scheiben müssen frei bleiben. Es muss sogar das ganze Auto schneefrei sein, also auch das Dach, die Kennzeichen, die Scheinwerfer und Leuchten. © picture alliance
Termin überziehen: Die Hauptuntersuchung (HU) darf man ruhig zwei Monate überziehen? Falsch. Den Termin der HU darf man nicht überziehen. Allerdings wird ein Bußgeld erst fällig, wenn die Plakette mindestens seit zwei Monaten ungültig ist.
Termin überziehen: Die Hauptuntersuchung (HU) darf man ruhig zwei Monate überziehen? Falsch. Den Termin der HU darf man nicht überziehen. Allerdings wird ein Bußgeld erst fällig, wenn die Plakette mindestens seit zwei Monaten ungültig ist. © picture alliance
Auffahrunfall: Wer einem hinten auffährt, hat immer Schuld. Das stimmt nicht. Je nach Verhalten des Vorausfahrenden trifft ihn auch eine Teilschuld.
Auffahrunfall: Wer einem hinten auffährt, hat immer Schuld? Das stimmt nicht. Je nach Verhalten des Vorausfahrenden trifft ihn auch eine Teilschuld. © picture alliance / dpa
Autos mit Automatik: Automatikautos verbrauchen automatisch mehr. Zwar wiegen Automatikgetriebe meist mehr als manuelle Getriebe. Der Mehrverbrauch wird aber durch mehr Gänge und eine niedrige Übersetzung kompensiert. Doppelkupplungsgetriebe, die sich wie Automatikgetriebe fahren lassen, verbrauchen in der Regel weniger als manuelle Getriebe.
Autos mit Automatik: Automatikautos verbrauchen automatisch mehr. Zwar wiegen Automatikgetriebe meist mehr als manuelle Getriebe. Der Mehrverbrauch wird aber durch mehr Gänge und eine niedrige Übersetzung kompensiert. Doppelkupplungsgetriebe, die sich wie Automatikgetriebe fahren lassen, verbrauchen in der Regel weniger als manuelle Getriebe. © picture alliance / dpa
Supermarkt-Parkplatz: Auf Kundenparkplätzen wie von Supermärkten gilt immer die StVO? Das ist falsch. Das Schild hat keine rechtliche Bedeutung. Denn die Straßenverkehrsordnung gilt nur auf öffentlichen Straßen, nicht jedoch auf privaten Grundstücken. Dafür gilt auf Parkplätzen das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme.
Supermarkt-Parkplatz: Auf Kundenparkplätzen wie auch von Supermärkten gilt immer die StVO? Das ist falsch. Das Schild hat keine rechtliche Bedeutung. Denn die Straßenverkehrsordnung gilt nur auf öffentlichen Straßen, nicht jedoch auf privaten Grundstücken. Dafür gilt auf Parkplätzen das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme. © pixabay
Bergab Sprit sparen: Man spart Sprit, indem man bei Bergabfahrten den Motor ausmacht. Das stimmt. Aber es ist sehr gefährlich: Denn einige Zusatzaggregate wie der Bremskraftverstärker oder die Servolenkung sind ohne laufenden Motor nicht mehr betriebsbereit.
Bergab Sprit sparen: Man spart Sprit, indem man bei Bergabfahrten den Motor ausmacht. Das stimmt. Aber es ist sehr gefährlich: Denn einige Zusatzaggregate wie der Bremskraftverstärker oder die Servolenkung sind ohne laufenden Motor nicht mehr betriebsbereit. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Kia Stonic im Praxistest - so spritzig wie ein Gin Tonic

Nun hat auch das Kleinwagensegment das SUV-Fieber gepackt. Neben VW, Seat oder Opel bietet Kia nun seinen eigenen großen Kleinen an. Wir haben zum Test gebeten.
Der Kia Stonic im Praxistest - so spritzig wie ein Gin Tonic

Neue Sondermodelle: Hollywood-Legenden und gelbe Renner

Die Autohersteller tauchen ihre neuen Sondermodelle in Farbe. So gönnt Lexus seinem Luxus-Coupé LC eine Yellow Edition. Auch Mazda präsentiert den Signature mit …
Neue Sondermodelle: Hollywood-Legenden und gelbe Renner

Diese saftigen Bußgelder drohen Ihnen, wenn Sie Blitzer-Apps nutzen

Sie sind praktisch, ersparen einem viel Ärger - und sind kostenlos: Blitzer-Apps. Doch wer nicht aufpasst, dem drohen nicht nur Strafen - sondern sogar Gefängnis.
Diese saftigen Bußgelder drohen Ihnen, wenn Sie Blitzer-Apps nutzen

Turbomotor nach Vollgasphasen erst abkühlen lassen

Erst Vollgas geben, dann ausschalten - das kann einem Turbomotor schlecht bekommen. Nach einer rasanten Fahrt sollte die Maschine erst etwas abkühlen, bevor sie gestoppt …
Turbomotor nach Vollgasphasen erst abkühlen lassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.