Stichtag verpasst

Kfz-Versicherung auch nach dem Stichtag kündbar

+
In bestimmten Fällen ist es möglich, auch nach dem 30. November die Kfz-Versicherung zu kündigen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Schwups, da war der 30. November vorbei. Aber keine Sorge, Autofahrer können unter gewissen Bedingungen auch noch nach diesem Stichtag in eine andere Kfz-Versicherung wechseln.

Henstedt-Ulzburg (dpa/tmn) - Für viele Autobesitzer war der 30. November der reguläre Stichtag für die Kündigung ihrer Kfz-Versicherung. Manchmal können Autofahrer aber trotzdem noch kündigen, teilt Bund der Versicherten (BdV) mit.

Kündigen sei in mehreren Fällen möglich. Zum Beispiel wenn der Anbieter die Beträge erhöht, aber die Leistung nicht verbessert hat. Innerhalb eines Monats nach Erhalt der Mitteilung können Autofahrer dann kündigen. Die Kündigung werde frühestens zum Zeitpunkt der geplanten Erhöhung wirksam.

Auch wenn der Versicherer seine Bedingungen geändert hat, lässt sich der Vertrag innerhalb von sechs Wochen kündigen. Tritt ein Schadenfall in der Kfz-Haftpflicht oder -Kaskoversicherung ein, dürfen Versicherte ebenfalls innerhalb eines Monats zu kündigen, nachdem der Versicherer die Regulierung anerkannt oder verweigert hat. In beiden Fällen könne der Versicherte sich aussuchen, ob er sofort oder zum Ende der Vertragslaufzeit kündigen möchte.

Und wer in der Laufzeit ein Auto ab- und ein neues anmeldet, kann fristlos kündigen. "Bevor sie aber kündigen, sollten Versicherte ganz genau überprüfen, dass sie bei der neuen Versicherung auch wirklich gleiche oder bessere Bedingungen als bisher bekommen", sagt Bianca Boss vom BdV.

Noch wichtiger: Wechselwillige sollten vor einer Kündigung sichergehen, dass sie in der Kaskoversicherung mit ihrem Fahrzeug auch tatsächlich aufgenommen werden und in der neuen Haftpflicht vergleichbare Risikosummen bekommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gasanlage im Wohnmobil mit Lecksuchspray prüfen

Vor der großen Rundreise mit Wohnwagen oder Wohnmobil ist zu kontrollieren, ob an dem Gefährt noch alles gut funktioniert. Dabei sollte man auch inspizieren, ob die …
Gasanlage im Wohnmobil mit Lecksuchspray prüfen

Verrückte Verkehrsgesetze weltweit: Von dreckigen Autos und 50 Kilo Kartoffeln

Der Großteil der Gesetze ist sinnvoll, aber es gibt eine kleine Minderheit bei der man nur den Kopf schütteln muss. Wir stellen Ihnen die kuriosesten Regeln vor.
Verrückte Verkehrsgesetze weltweit: Von dreckigen Autos und 50 Kilo Kartoffeln

Kuppeln, Parken, Fluchen auf dem Verkehrsübungsplatz

Sie ruckeln und zuckeln durch Kurven, scheitern beim Anfahren am Berg und quälen sich in Parklücken. Der Verkehrsübungsplatz ist das geschützte Revier der noch …
Kuppeln, Parken, Fluchen auf dem Verkehrsübungsplatz

Was darf wo fahren? Diese Regeln gelten für Pedelec, E-Roller, Hoverboard & Co.

Auto und Fahrrad sind nicht allein im Verkehr unterwegs. Immer neue Fortbewegungsmittel erleichtern uns das Leben. Aber wer darf wo fahren? Wir verraten es Ihnen.
Was darf wo fahren? Diese Regeln gelten für Pedelec, E-Roller, Hoverboard & Co.

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.