Fahrerflucht nach teurem Crash

Kurioser Unfall: Rolls Royce crasht Lamborghini – vom Fahrer fehlt jede Spur

Rolls-Royce hat nun ein teures Accessoire in petto.
+
Nach einem Unfall zweier Luxus-Autos suchte der Fahrer eines Rolls Royce das Weite.

Nach einem Unfall zweier Luxus-Autos suchte der Fahrer eines Rolls Royce Ghost das Weite – allerdings ließ er sein Fahrzeug zurück.

Der Anblick eines Rolls Royce Ghost* oder eines Lamborghini Urus* ist ein seltener. Noch seltener sieht man es wohl, wenn zwei solche Luxus-Schlitten ineinander crashen. Genau das ist vor kurzem in England passiert. Dieser Unfall wirft allerdings einige Fragen auf. Denn der Fahrer des Rolls Royce hat das Wort „Fahrerflucht“ wörtlich genommen – nach dem Vorfall hat er nämlich das Weite gesucht und merkwürdigerweise sein Auto zurückgelassen.

Rolls-Royce-Fahrer verursacht Unfall und verschwindet

Der Unfall ereignete sich Mitte Oktober in der Ortschaft Walsall nicht weit von Birmingham. Der Fahrer des Rolls Royce Ghost hat laut dem englischen Portal Express & Star den Unfall verursacht, weil er die Witterungsverhältnisse nicht berücksichtigt hat. Demnach soll er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben und in zwei andere Autos gekracht sein. Bei einem davon handelt es sich um einen teuren Lamborghini Urus. Auf Twitter wurde ein Foto der beschädigten Autos veröffentlicht:

Lesen Sie auch: Bitterer Lamborghini-Unfall: TV-Moderator fährt Supersportwagen zu Schrott.

Schaden dürfte sich auf mehrere zehntausend Pfund belaufen

Verletzte soll es nicht gegeben zu haben, doch der Schaden an den teuren Autos ist nicht zu übersehen. Die Frontseite des Rolls Royce ist ein schwerer Anblick für Autoliebhaber: Der Kühlergrill und die Motorhaube sind verbogen und auch der Kotflügel sowie die Tür sind beschädigt. Auf dem Bild sind zudem einige Einzelteile zu sehen, die auf der Straße liegen. Der Aufprall war so stark, dass die Airbags im Rolls Royce ausgelöst wurden. Diese auszutauschen ist an sich schon teuer. Unterm Strich dürften sich die Schäden aller Fahrzeuge auf mehrere zehntausend Pfund belaufen.

Doch der Fahrer des Rolls Royce muss erst ausfindig gemacht werden, da er den Crash zu verantworten hat. Laut dem Tweet haben die Behörden aber ein Foto von ihm, weshalb dies nur eine Frage der Zeit sein dürfte. Unklar ist, ob der er auch der Besitzer des Rolls Royce ist. Die Beteiligten dürfte brennend interessieren, wie genau dieser Unfall zustande gekommen ist und weshalb der Fahrer einfach geflüchtet ist.

Auch interessant: Lamborghini im Wert von 200.000 Euro: Fahrer verursacht kurz nach Kauf Totalschaden.

Große Autoklassiker für kleines Geld

Der zeitlose Entwurf von Bruno Sacco lässt die Mercedes S-Klasse der Baureihe W 126 auch heute noch modern wirken. Foto: Daimler AG/dpa-tmn
Der zeitlose Entwurf von Bruno Sacco lässt die Mercedes S-Klasse der Baureihe W 126 auch heute noch modern wirken. Foto: Daimler AG/dpa-tmn © Daimler AG
Die 7er Modelle der Baureihe E 32 ließen sich nicht nur mit Vier- und Sechszylindermotoren (Foto) bestücken, sondern auch mit dem ersten deutschen Zwölfzylinder der Nachkriegsgeschichte. Foto: BMW AG/dpa-tmn
Die 7er Modelle der Baureihe E 32 ließen sich nicht nur mit Vier- und Sechszylindermotoren (Foto) bestücken, sondern auch mit dem ersten deutschen Zwölfzylinder der Nachkriegsgeschichte. Foto: BMW AG/dpa-tmn © BMW AG
Auch wer eine gebrauchte Oberklasse wie etwa einen Rolls-Royce Silver Spirit günstig kauft, sollte hohe Unterhalts- und Folgekosten einkalkulieren. Foto: Jaguar/dpa-tmn
Auch wer eine gebrauchte Oberklasse wie etwa einen Rolls-Royce Silver Spirit günstig kauft, sollte hohe Unterhalts- und Folgekosten einkalkulieren. Foto: Jaguar/dpa-tmn © Jaguar
Nicht nur Sportwagen à la 911 gerieten ab den 1970ern und 1980ern sprichwörtlich unter Druck, sondern auch straff-sportive Oberklasse-Limos, wie Bentley mit dem Turbo R bewies. Foto: Bentley/dpa-tmn
Nicht nur Sportwagen à la 911 gerieten ab den 1970ern und 1980ern sprichwörtlich unter Druck, sondern auch straff-sportive Oberklasse-Limos, wie Bentley mit dem Turbo R bewies. Foto: Bentley/dpa-tmn © Bentley
Die XJ-Modelle von Jaguar blieben ihrer typischen Linie über die Jahrzehnte weitgehend treu, das gilt auch für diesen XJ40 von 1994. Foto: Jaguar/dpa-tmn
Die XJ-Modelle von Jaguar blieben ihrer typischen Linie über die Jahrzehnte weitgehend treu, das gilt auch für diesen XJ40 von 1994. Foto: Jaguar/dpa-tmn © Jaguar

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gordon Murray T.50: Dieser Supersportwagen lässt die Konkurrenz alt aussehen

Gordon Murray T.50: Dieser Supersportwagen lässt die Konkurrenz alt aussehen

Der neue Toyota RAV 4: Eine Hybrid-Rakete startet voll durch

Noch nie war der Toyota RAV 4 so stark: Gleich drei Motore treiben das neue Plug-In-Hybrid-Flaggschiff an. Ein Verbrenner, zwei E-Maschinen. Macht 306 PS und eine …
Der neue Toyota RAV 4: Eine Hybrid-Rakete startet voll durch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.