Billig oder teuer

GTÜ: Lederpflegemittel für Autositze im Test

Lederpflege Produkte im Test: Teure und billige Lederpflege-Mittel im Vergleich.
+
Frühjahrskur für Autositze: GTÜ Lederpflegemittel im Test.

Autositze aus Leder müssen einiges aushalten. Mit etwas Pflege bleibt das auch lange so. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat teure und günstige Mittel getestet. Das Ergebnis:

Faltenfrei, geschmeidig und wasserabweisend - dieses Ergebnis versprechen sogenannte Lederpflegesets und verschiedene Lederpflegemittel. Dabei unterscheiden sich die Produkte im Preis(zehn bis 80 Euro) als auch bei der Anwendung. Wer seinen Sitzen eine Frühjahrskur verpassen möchte, kann das je nach Produkt nämlich in einem oder zwei Arbeitschritten tun. Die GTÜ hat deswegen nun zehn Lederpflegemittel nach Anwendung, Wirkung und Kosten unter die Lupe genommen.

Lederpflege und Lederreinigung

  • Testsieger mit dem Prädikat "sehr empfehlenswert" wurden A1 Leder-Reiniger und A1 Lederpflege von Dr. Wack, die von allen Sets zudem die preiswertesten waren.
  • Auf Platz 2 landete das ebenfalls "sehr empfehlenswerte" Sonax. Allerdings ist der Leder-Reiniger und die Lederpflegecreme nur in einem speziellen Paket zu haben.
  • Auch Lethercare Ocklenburg Lederreinigungs- und Lederpflegekonzentrat sowie Connolly Lederpflegesatz Leather Cleaner und Hide Care überzeugten im Test und sind demnach "empfehlenswert".
    GTÜ-Test Lederpflegemitte 2014. Für eine größere Ansicht bitte hier klicken! Ebenfalls "empfehlenswerte" sind Centralin Leder Fit  (3,20 Euro), effax Leder-Combi und Liqui Moly Leder-Pflege, Caramba Leder-Pflege und Leathercleaner sowie Leathermilk von Swissvax. Etwas abgeschlagen ist die immerhin noch "bedingt empfehlenswerte" Nigrin Performance Leder-Pflege.
GTÜ-Test Lederpflegemitte 2014. Für eine größere Ansicht bitte hier klicken!
  • Testsieger mit dem Prädikat "sehr empfehlenswert" wurden A1 Leder-Reiniger und A1 Lederpflege von Dr. Wack, die von allen Sets zudem die preiswertesten waren.
  • Auf Platz 2 landete das ebenfalls "sehr empfehlenswerte" Sonax. Allerdings ist der Leder-Reiniger und die Lederpflegecreme nur in einem speziellen Paket zu haben.
  • Auch Lethercare Ocklenburg Lederreinigungs- und Lederpflegekonzentrat sowie Connolly Lederpflegesatz Leather Cleaner und Hide Care überzeugten im Test und sind demnach "empfehlenswert". Ebenfalls "empfehlenswerte" sind Centralin Leder Fit  (3,20 Euro), effax Leder-Combi und Liqui Moly Leder-Pflege, Caramba Leder-Pflege und Leathercleaner sowie Leathermilk von Swissvax. Etwas abgeschlagen ist die immerhin noch "bedingt empfehlenswerte" Nigrin Performance Leder-Pflege.

Der Test

Gewertet hat die GTÜ in den drei Hauptkategorien Anwendung, Wirkung und Kosten. Entscheidend für das Urteil war jedoch vor allem die Reinigungs- und Pflegewirkung. Für den Test wurden deshalb Lederstücke unter anderem mit schwarzer Farbe, Vaseline und Kristallöl behandelt. Nachdem der Schmutz eingetrocknet war, wurden die Lederstücke nach Herstelleranweisung gesäubert. Die besten Lederreiniger lösten ihre Aufgabe, laut den Testern, ziemlich effizient.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mit dem Mountainbike im Wald: Wann droht ein Bußgeld?
Auto

Mit dem Mountainbike im Wald: Wann droht ein Bußgeld?

Sport im Freien ist toll. Auch Mountainbiker mögen es, durch unverfälschte Natur etwa im Wald radeln zu können. Doch nicht alles, was Spaß macht, ist erlaubt - und das …
Mit dem Mountainbike im Wald: Wann droht ein Bußgeld?
Autos mit Verbrenner: Mit E-Fuels in die Verlängerung?
Auto

Autos mit Verbrenner: Mit E-Fuels in die Verlängerung?

Die Autozukunft scheint elektrisch zu sein. Doch wie schnell die Verbrenner verschwinden, ist längst noch nicht ausgemacht. Ein Grund: neuartige Kraftstoffe mit nahezu …
Autos mit Verbrenner: Mit E-Fuels in die Verlängerung?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.