Neues Modell der Kompaktklasse

Mercedes GLB kommt Ende November für rund 34.000 Euro

+
Der neue Mercedes GLB schluckt laut Hersteller bis zu 1755 Liter Gepäck. Foto. Daimler AG Foto: Daimler AG

Wenn Ende des Jahres der neue GLB in den Handel rollt, können die Mitfahrer im kompakten SUV auf bis zu drei Sitzreihen Platz nehmen.

Salt Lake City (dpa/tmn) - Mercedes erweitert die Familie seiner Kompaktklasse-Modelle um den GLB. Der siebensitzige Geländewagen kann ab Juli bestellt werden und soll im November in den Handel kommen, teilte der Hersteller bei der Weltpremiere im US-Bundesstaat Utah mit.

Die Preise werden anfangs bei rund 35.000 Euro beginnen und sollen mit einem später lieferbaren Einstiegsmodell auf etwa 34.000 Euro sinken.

Mit einer Länge von 4,63 Metern schließt der GLB die Lücke zwischen dem handlichen GLA und dem GLC in der Mittelklasse. Er soll dabei vor allem mit seiner ebenso geräumigen wie flexiblen Kabine punkten. So schafft ein Radstand von 2,83 Metern innen zum ersten Mal in einem kompakten Mercedes Platz für drei Sitzreihen, von denen die mittlere um 14 Zentimeter verschoben und die letzte im Wagenboden versenkt werden kann. Der Kofferraum variiert so zwischen 560 und 1755 Litern.

Das macht den GLB trotz seines SUV-Designs zu einem verkappten Van und damit zu einem Konkurrenten für die 2er-Tourer von BMW oder den VW Touran. Der Zuschnitt ist neu, aber die Technik kennt man schon aus A-Klasse und Co: So wird es den GLB mit den üblichen Vierzylindern geben.

Zum Start stehen bei den Benzinern der GLB 200 mit 1,3 Litern Hubraum mit 120 kW/163 PS oder der GLB 250 mit einem 165 kW/224 PS starken Zweiliter sowie bei den Diesel der GLB 200 oder 220d mit einem 2,0-Liter mit 110 kW/150 PS oder 140 kW/190 PS. Damit erreicht der GLB Geschwindigkeiten zwischen 204 und 240 km/h. Die Verbrauchswerte rangieren zwischen 4,9 Litern Diesel (129 g/km CO2) und 7,2 Liter Benzin (165 g/km).

Geschaltet wird immer mit einer Doppelkupplung mit sieben oder acht Gängen. Die stärksten Motoren haben serienmäßig, der mittlere Diesel optionalen Allradantrieb. Später soll es den GLB auch als 180er-Benziner mit 100 kW/136 PS geben. Außerdem ist von einer AMG-Version und einer Hybrid-Variante die Rede.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Raser liefert ungewöhnliche Ausrede - Polizei hat kein Mitleid

Ein Autofahrer wird in Lüne mit überhöhtem Tempo erwischt und schiebt seine Frau als Vorwand für seine Raserei vor. Dabei hat er aber eine Kleinigkeit vergessen.
Raser liefert ungewöhnliche Ausrede - Polizei hat kein Mitleid

Diese Autos werden am häufigsten gestohlen - ist Ihres dabei?

Seit vielen Jahren erfreuen sich vor allem Pkw deutscher Hersteller bei Autodieben großer Beliebtheit. Doch 2018 war, zumindest relativ gesehen, ein Japaner Liebling der …
Diese Autos werden am häufigsten gestohlen - ist Ihres dabei?

Dreiste Porsche-Fahrerin: Zuerst versperrt sie Rettungswagen den Weg - und setzt einen oben drauf

Einfach nur dreist: Im Netz macht ein Facebook-Post die Runde, in dem eine Porsche-Fahrerin angeklagt wird. Sie soll einem Rettungswagen keinen Platz gemacht haben.
Dreiste Porsche-Fahrerin: Zuerst versperrt sie Rettungswagen den Weg - und setzt einen oben drauf

Jeder Zweite kennt sich mit Winterreifenpflicht nicht aus

Sind sie Pflicht von Oktober bis Ostern oder nur bei Schnee und Glätte? Oder sind sie gar freiwillig? Bei der Winterreifenpflicht scheint es in Deutschland eine große …
Jeder Zweite kennt sich mit Winterreifenpflicht nicht aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.