Mercedes-Benz S600

Dieser Mercedes-Benz gehörte Michael Jordan: Jetzt wird er auf eBay versteigert

Michael Jordan, einer der besten Basketballer in der NBA-Geschichte, war nach Informationen der Bild ebenfalls Patient beim Münchner Doc.
+
NBA-Legende Michael Jordan spielte in den 80ern und 90ern für die Chicago Bulls.

Auf eBay wird aktuell ein Mercedes-Benz S600 versteigert, der keinem geringeren als Basketball-Legende Michael Jordan gehörte.

  • Michael Jordan ist eine der berühmtesten Sport-Legenden überhaupt.
  • Wie viele andere Profisportler, hat auch er eine Vorliebe für schicke Luxus-Autos.
  • Sein Mercedes-Benz, den er in den 90ern fuhr, wird aktuell bei eBay versteigert.

Wer auch nur im Entferntesten an der Sportart Basketball interessiert ist, dem wird Michael Jordan kein Unbekannter sein. „MJ“ oder „Air Jordan" dominierte in den 90er Jahren die NBA - die US-amerikanische Basketball-Profiliga und gilt auch heute noch als bester Spieler, den es je gegeben hat. Dank seiner Zeit als Werbeikone für Nike und der Etablierung seiner eigenen Jordan-Marke zählt er auch heute zu den reichsten Sport-Persönlichkeiten.

In den 90ern investierte er sein Geld unter anderem in diverse Luxus-Autos. Neben seinem berühmten schwarzen Ferrari Testarossa* mit dem Kennzeichen „M-AIR-J“, besaß er unter anderem auch einen für seine Verhältnisse eher schlichten Mercedes-Benz. Dieser wird jetzt auf eBay versteigert.

Michael Jordans Mercedes-Benz S600: Startpreis lag bei 23 US-Dollar

Bei dem Auto handelt es sich um einen Mercedes-Benz S600 Lorinser mit dem Baujahr 1996. Gelistet ist der Wagen auf der Seite Beverlyhillscarclub.com doch die Auktion findet über eBay statt. Als Beweis dafür, dass es sich tatsächlich um den ehemaligen Benz von Michael Jordan handelt, wurden Fotos der Fahrzeugpapiere auf der Auktionsseite hochgeladen. Außerdem leuchtet Jordans Name über den Lüftungsschlitzen und dem Armaturenbrett auf, wie weitere Bilder zeigen.

Der Startpreis bei eBay lag zunächst bei lediglich 23 US-Dollar - symbolisch für Jordans Trikot-Nummer. Interessenten waren allerdings schnell gefunden. Nachdem das Gebot letzte Woche noch bei 55.100 US-Dollar lag, mittlerweile liegt es bei 201.700 US-Dollar (Stand 21. August). Dass der Preis bis dahin die 100.000 US-Dollar-Marke knackt, war nur eine Frage der Zeit.

Lesen Sie auch: Fußballstar Cristiano Ronaldo gönnt sich äußerst seltenen 9-Millionen-Euro Luxus-Schlitten.

Michael Jordans Mercedes-Benz: Das sind die Besonderheiten

Der Zusatz Lorinser im Namen des Fahrzeugs stammt nicht von Mercedes selbst. Dabei handelt es sich um ein Unternehmen, das sich auf das Tuning von Mercedes-Benz-Modellen spezialisiert hat. Michael Jordans Exemplar verfügt laut dem Händler über diverse Modifikationen von Lorinser, darunter die Karosserie sowie die Chrom-Felgen.

Die Farbe des Jordan-Benz ist dunkelblau und das Interieur ist größtenteils grau gehalten mit einigen Holz-Akzenten. Er verfügt zudem über ein Automatikgetriebe, Klimaanlage, Sitzheizung, Tempomat, Doppelairbags, elektrische Fensterheber, Servolenkung, elektrische Außenspiegel sowie ein elektrisches Schiebedach. Unter der Motorhaube verfügt der S600 über einen 6,0-Liter-V12-Motor, der knapp unter 400 PS leistet.

Jordan-Fans mit ausreichend Kleingeld können an der Versteigerung auf eBay weiterhin teilnehmen. Das Auktionsende ist erst am 23. August. *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant: Ferrari unglaubliche 26 Jahre unter Wasser - jetzt wird er restauriert.

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Scheinwerfer hinter Klarglas und ein hohes Heck: Optisch grenzte sich der neue BMW 3er im Jahr 1990 deutlich von seinen Vorgängern ab.
Scheinwerfer hinter Klarglas und ein hohes Heck: Optisch grenzte sich der neue BMW 3er im Jahr 1990 deutlich von seinen Vorgängern ab. © BMW Group Archiv
Vom Ford Escort kam 1990 die fünfte Generation in den Handel - sie war im Vergleich zur vorherigen deutlich länger.
Vom Ford Escort kam 1990 die fünfte Generation in den Handel - sie war im Vergleich zur vorherigen deutlich länger. © Ford Motor Company
Im Mitsubishi Sigma steckt seinerzeit noch wegweisende Technik wie eine Allradlenkung und ein elektronisch verstellbares Fahrwerk.
Im Mitsubishi Sigma steckt seinerzeit noch wegweisende Technik wie eine Allradlenkung und ein elektronisch verstellbares Fahrwerk. © Mitsubishi Motors
Der letzte Mini Cooper unter Regie von Rover ist heute ein beliebtes Sammlermodell.
Der letzte Mini Cooper unter Regie von Rover ist heute ein beliebtes Sammlermodell. © BMW Group Archiv
Mit dem Virage brachte Aston Martin ein Coupé-Modell, das fürchterlich floppte - heute aber ein hoch gehandelter Klassiker ist.
Mit dem Virage brachte Aston Martin ein Coupé-Modell, das fürchterlich floppte - heute aber ein hoch gehandelter Klassiker ist. © Aston Martin
Der Diablo ist der Nachfolger des Countach - der Lamborghini galt 1990 mit 325 km/h Spitzentempo als schnellster Serienwagen der Welt.
Der Diablo ist der Nachfolger des Countach - der Lamborghini galt 1990 mit 325 km/h Spitzentempo als schnellster Serienwagen der Welt. © Automobili Lamborghini
Der Lotus Elan SE wiegt dank seiner Karosserie aus Stahl und Kunststoff weniger als eine Tonne.
Der Lotus Elan SE wiegt dank seiner Karosserie aus Stahl und Kunststoff weniger als eine Tonne. © Lotus Cars
Schweres Erbe: Der Audi Coupé S2 (im Bild) folgte auf den legendären Quattro.
Schweres Erbe: Der Audi Coupé S2 (im Bild) folgte auf den legendären Quattro. © Unternehmensarchiv der AUDI AG
Seinerzeit war kein Serienauto windschnittiger. Der Opel Calibra hatte und hat viele Fans.
Seinerzeit war kein Serienauto windschnittiger. Der Opel Calibra hatte und hat viele Fans. © Opel Automobile GmbH
Der Golf II Country Syncro gilt als ein Vorgänger heutiger SUVs.
Der Golf II Country Syncro gilt als ein Vorgänger heutiger SUVs. © Volkswagen AG
Der Audi 100 (C4) war der letzte seiner Art. Danach nannten die Ingolstädter das Modell in A6 um.
Der Audi 100 (C4) war der letzte seiner Art. Danach nannten die Ingolstädter das Modell in A6 um. © Unternehmensarchiv der AUDI AG
Anfang einer Kleinwagen-Ära: 1990 brachte Renault den ersten Clio auf den Markt.
Anfang einer Kleinwagen-Ära: 1990 brachte Renault den ersten Clio auf den Markt. © Renault Groupe
Der Volvo 940 ist das Sinnbild einer kantigen, klassisch gezeichneten Karosserie.
Der Volvo 940 ist das Sinnbild einer kantigen, klassisch gezeichneten Karosserie. © Volvo Car Group
Der VW T4 kam 1990 erstmals wie ein Pkw auf den Markt - mit quer eingebautem Front- statt Heckmotor, und mit Vorderradantrieb bestückt.
Der VW T4 kam 1990 erstmals wie ein Pkw auf den Markt - mit quer eingebautem Front- statt Heckmotor, und mit Vorderradantrieb bestückt. © Volkswagen AG

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

BMW 4er: Verheerende Reaktionen auf neues Markengesicht – „es ist eine Schande“

Die neue Hochkant-Niere von BMW spaltet die Gemüter: Der Münchner Autohersteller hat der 4er-Reihe eine Front verpasst, die für Diskussionen sorgt. Die Kommentare im …
BMW 4er: Verheerende Reaktionen auf neues Markengesicht – „es ist eine Schande“

Nagelneuer VW ID.3: Erst mal zum Update in die Werkstatt – das ist der Grund

Stolz präsentierte VW-Chef Herbert Diess kürzlich Tesla-CEO Elon Musk das E-Auto ID.3, zusammen drehten sie damit sogar eine Runde. Doch zumindest an einer Stelle hat …
Nagelneuer VW ID.3: Erst mal zum Update in die Werkstatt – das ist der Grund

Coronavirus: Experten warnen - diesen großen Fehler begehen viele im Auto

Die Corona-Pandemie wirkt sich auf unser aller Alltag aus - selbst beim Autofahren. Wer den Mundschutz nämlich am Rückspiegel aufhängt, begeht laut Experten einen Fehler.
Coronavirus: Experten warnen - diesen großen Fehler begehen viele im Auto

Leiser Abschied vom Diesel: Auch Skoda Scala künftig ohne Selbstzünder

Skoda verzichtet nach dem Fabia bei einem weiteren Modell auf eine Diesel-Variante. Auch der Scala läuft nicht mehr als Selbstzünder übers Band.
Leiser Abschied vom Diesel: Auch Skoda Scala künftig ohne Selbstzünder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.