Kuriose Fundsachen im Mietwagen

1 von 10
Es ist zwar ärgerlich, wenn man seine Sonnenbrille oder Kleingeld im Mietwagen liegen lässt, doch die Asche der Mutter? Hier die kuriosesten Fundsachen, die Kunden im Mietauto vergessen.
2 von 10
Horrorfund: Eine vermeintliche Leiche war glücklicherweise nur eine lebensgroße Puppe im Kofferaum. 
3 von 10
Eine lebende Maus im Käfig
4 von 10
Zwei riesige Ölgemälde
5 von 10
30 Topfplanzen
6 von 10
Eine Heckenschere
7 von 10
Kleingeld
8 von 10
CD's

Eine lebende Maus, Asche der Mutter oder Ölbilder - das vergessen Urlauber in ihrem Mietwagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten

Welche Art von Autofahrern treibt die Deutschen am meisten auf die Palme? Der Schleicher? Der Musikproll? Eine Umfrage von AutoScout24 hat die Antwort.
Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Über eine Million Menschen sterben jährlich bei Verkehrsunfällen - sehen Sie in der Fotostrecke, in welchen Ländern der Straßenverkehr besonders gefährlich ist.
Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis

Für die meisten Arbeiten am eigenen Auto wird ein Wagenheber benötigt. Wer hier auf Qualität achtet, wird belohnt. Denn Ausstattung und Komfort der Modelle gehen oft …
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende

Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.