300 PS

Mini kommt als John Cooper Works GP

+
Der Mini John Cooper Works GP kommt als Kleinserie auf den Markt und ist auf 3000 Exemplare limitiert. Foto: BMW AG/dpa-tmn

Es ist das schnellste Straßenauto, das Mini je gebaut hat. Der John Cooper Works GP leistet mehr als 300 PS - und kommt als Kleinserie.

Los Angeles (dpa/tmn) - Mini bringt im März 2020 als limitierte Kleinserie den John Cooper Works GP mit 3 000 Exemplaren - und bricht gleich mehrere Rekorde.

Er wird zum stärksten Modell der Baureihe und zum schnellsten Straßenauto, das Mini bislang gebaut hat. Der rasante Kleinwagen kostet voraussichtlich um 45 000 Euro.

Der 2,0-Liter-Turbo-Motor, der im normalen John Cooper Works 163 kW/221 PS leistet, kommt in dem neuen Modell auf 225 kW/306 PS - und leistet ein maximales Drehmoment von 450 Nm.

Er beschleunigt in 5,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und ermöglicht eine bislang bei einem Mini unerreichte Höchstgeschwindigkeit von 265 km/h. Den Verbrauch gibt Mini mit 7,3 Litern an, den CO2-Ausstoß mit 167 g/km.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nicht dazwischen quetschen und Vorfahrt beachten

Die Militär-Großübung "Defender Europe 20" bringt viele Fahrzeuge und Kolonnen auch auf deutsche Straßen. Doch wie verhalten sich Autofahrer richtig, wenn ihnen ein …
Nicht dazwischen quetschen und Vorfahrt beachten

ADAC warnt vor Datenschutz-Problemen in modernen Autos

Mit der Digitalisierung von Fahrzeugen schreitet auch die Nutzung gesammelter Fahrerdaten voran. Der ADAC verlangt dafür nun einen gesetzlichen Rahmen.
ADAC warnt vor Datenschutz-Problemen in modernen Autos

Alte Motorradreifen haften schlechter

Die Motorradsaison steht vor der Tür. Das milde Wetter mag aber auch jetzt schon einige Biker auf die Straßen ziehen. Besonderes Augenmerk sollte zuvor den Reifen gelten.
Alte Motorradreifen haften schlechter

Autofahren während der närrischen Tage: Darauf müssen Sie achten

Die einen lieben, die anderen hassen die tollen Tage: Autofahrer sollten während der Faschingszeit mental ganz neutral unterwegs sein und Verzicht üben.
Autofahren während der närrischen Tage: Darauf müssen Sie achten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.