Tipp für Radfahrer

Minipumpe fürs Fahrrad sollte gut in der Hand liegen

+
Klassisches Radfahrer Stillleben: Wer unterwegs keine Überraschungen erleben möchte, sollte eine brauchbare Pumpe mitehmen. Foto: Arno Burgi

Wer öfters mit dem Rad unterwegs ist, weiß um den Wert einer guten Pumpe. Auf längeren Touren sollte das Werkzeug nicht zu viel Platz einnehmen und trotzdem effizient arbeiten.

Berlin (dpa/tmn) - Minipumpen sind vor allem unterwegs nützlich, wenn Radler nachpumpen müssen. Beim Kauf der Luftspender achten Käufer deshalb am besten auf eine gute Ergonomie, etwa einen großen, abgerundeten oder abklappbaren Griff, rät die Zeitschrift "Radwelt" (Ausgabe 4/19).

Denn oft sind viele Stöße mit den kleinen Pumpen nötig, um den erforderlichen Reifendruck aufzubauen. Wenn sie dabei schlecht in der Hand liegen, kann das nach einiger Zeit schmerzhaft werden, erklärt die Clubzeitschrift des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC).

Einige Modelle haben auch ein kurzes Schlauchstück am Ventilkopf, was für Flexibilität und damit eine entspanntere Haltung bei der Pumparbeit sorgt. Denn so müssen Radfahrer die Pumpe nicht immer in derselben Position auf dem Ventil halten. Und sie vermeiden, dass das Ventil durch die abrupten Pumpbewegungen Schaden nimmt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann fährt auf Autobahn - was er dort sieht, verschlägt ihm den Atem

Als ein Fahrer über eine Autobahn in der Tschechischen Republik fuhr, staunte er am Ende nicht schlecht: Ihm bot sich ein ungewöhnlicher Anblick, den er wohl nie …
Mann fährt auf Autobahn - was er dort sieht, verschlägt ihm den Atem

Volvos 60er-Baureihe jetzt als Limousine im Handel

Sein neuestes Mittelklasse-Auto lässt Volvo in den USA bauen. Schon vor einigen Wochen trafen vereinzelt Modelle bei den Händlern ein. Nun soll der Verkauf im großen …
Volvos 60er-Baureihe jetzt als Limousine im Handel

Das Quartett ist komplett: Erste Eindrücke vom Kia-Kompakt-SUV XCeed

Die Ceed-Familie ist das Rückgrat von Kia. Das Angebot der Koreaner ist zwar üppig, aber von den Kompakten verkaufen sie am meisten.
Das Quartett ist komplett: Erste Eindrücke vom Kia-Kompakt-SUV XCeed

H-Kennzeichen: Diese Vorteile bringt es und welche Autos es tragen dürfen

Seit 1997 gibt es in Deutschland das H-Kennzeichen. Aber nur spezielle Autos dürfen sich mit diesem Zusatz schmücken. Wir erklären, was hinter dem H-Kennzeichen steckt.
H-Kennzeichen: Diese Vorteile bringt es und welche Autos es tragen dürfen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.