Frau mit Power

Model Lena Gercke wirbt für BMW M – passt das zusammen?

+
Mehr als nur ein schöner Anblick: Die Autos spiegeln die neue Dynamik des Alltags wider, so Lena Gercke.

Das Model und die Kraftpakete: Passt das? Lena Gercke, seit ihrem Gewinn bei Germany’s next Topmodel im Jahr 2006 gut im Geschäft, ist ab sofort Markenbotschafterin der BMW M GmbH.

Wir sprachen mit der 29-Jährigen über ihre Leidenschaft für starke Autos:

Das M begeistert viele BMW-Fans, es steht für Motorsport, Kraft, Dynamik auf höchstem Niveau. Was macht für Sie persönlich die Faszination aus?

Lena Gercke: Die Sportlichkeit und Kraft der Autos. Sie sind einfach unfassbar wendig und sehr sexy, wie ich finde. Da steckt so viel Power drin! Das versuchen wir in unserem Alltag ja auch: immer das Maximum, das Beste aus jedem Tag herauszuholen. BMW M Automobile werden damit geboren.

Sie hatten Gelegenheit, einige M-Modelle auf dem Testgelände in Maisach kennenzulernen. Wie war’s?

Gercke: Ich habe zum ersten Mal bei einer BMW Driving Experience mitgemacht und saß dann gleich als Beifahrer neben dem DTM-Rennfahrer Marco Wittmann. Das hat mir morgens um neun schon das Adrenalin durch den Körper geschossen, mit so einer Kraft und Dynamik habe ich nicht gerechnet. Marco ist natürlich ein sehr guter Fahrer, der beste, neben dem ich je saß. Und das sage ich, obwohl ich eine sehr schlechte Beifahrerin bin, weil ich gern selbst die Zügel in der Hand halte.

"Mal richtig aufs Gaspedal draufdrücken"

Sind Sie auch selbst gefahren? Wie hat es sich angefühlt?

Gercke: So eine Fahrt auf einem Testgelände macht schon Spaß. Mal richtig aufs Gaspedal draufdrücken zu können, ist großartig. Erst dann merkt man, was in den Autos steckt. Und trotz des hohen Tempos, muss ich sagen, habe ich mich kein einziges Mal unsicher gefühlt.

Machen Sie so etwas wie Rennstrecke oder Fahrertrainings auch privat?

Gercke: Bislang nicht, aber ich hoffe, ich werde jetzt öfters die Gelegenheit dazu haben!

Mögen Sie grundsätzlich eher schnelle, kräftige Autos? Oder lieber wendige Stadtflitzer?

Gercke: Ich mag beides. Ich bin lange Zeit einen X5 gefahren und habe mich total in das Auto verliebt. Man fährt sehr sicher und bequem. Ich mag es, viel Platz zu haben und noch Freunde mitnehmen zu können. Für das nächste Jahr habe ich mich für ein kleineres und schnelleres Auto entschieden – ein BMW M4 Coupé, das ist einfach wahnsinnig sexy.

Sind Sie auch schon Elektroautos gefahren?

Gercke: Ja, ich bin ein großer Fan von Elektroautos! In der nahen Zukunft werde ich mir sicher eines zulegen, weil ich die Idee einfach genial finde!

Haben Sie Autos schon immer begeistert?

Gercke: Tatsächlich gibt es dazu eine Anekdote: Als junges Mädchen habe ich mein erstes Sparbuch bei der Bank eröffnet – ganz hinten auf der letzten Seite sollte man aufschreiben, worauf man spart. Jahre später habe ich dieses Heft wiedergefunden und lese tatsächlich: Ich spare für ein Cabrio! Ich musste lachen, aber kann dem immer noch zustimmen – was für ein Gefühl der Freiheit, wenn man an einem Sommertag mit offenem Dach durch die Gegend düsen kann.

Und was war dann Ihr erstes Auto?

Gercke: Mein erstes Auto habe ich damals in der Show von Heidi Klum gewonnen. Den Kleinwagen habe ich ein paar Jahre später meiner Schwester geschenkt – und sie fährt ihn immer noch! Irgendwie ist er auch ein Andenken geworden.

"Wieso sollten viele Pferdestärken nur etwas für Männer sein?"

Als Frau hat man es manchmal in der immer noch männerdominierten Autobranche nicht leicht. Sie sind jetzt Markenbotschafterin für die kraftstrotzenden BMW M Modelle. Was ist Ihre Botschaft?

Gercke: Vor einer Woche wurde ich großäugig von einem älteren Herrn dabei beobachtet, wie ich ein BMW M4 Cabrio einparkte. Als ich ausstieg, kam er zu mir und sagte: „Ist ja interessant, jetzt fahren auch schon Frauen Rennautos.“ Da gab ich strahlend zurück: ,,Ja! Willkommen im Jahr 2017!“ Wieso sollten viele Pferdestärken nur etwas für Männer sein? Unser Leben ist so schnell geworden, unsere Dynamik spiegelt sich auch im Auto wider.

Interview: K. Basaran

Auch interessant:  So alltagstauglich sind E-Autos wirklich.

Strumpfhose als Keilriemen? Zehn Auto-Mythen im Fakten-Check

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Als Profi-Kicker hat man nicht nur ausgesorgt, sondern auch eine Garage voller Luxus-Schlitten: Wir zeigen euch, welche Flitzer die ganz großen Fußballer fahren.
Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Verblüffend: Wie Sie an der Ampel schneller voran kommen

An der Ampel kleben Autofahrer oft Stoßstange an Stoßstange, um bei Grün möglich zügig vorwärts zu kommen. Doch handelt es sich bei der Annahme um einen Irrtum?
Verblüffend: Wie Sie an der Ampel schneller voran kommen

Auto nach Starthilfe rund eine halbe Stunde fahren

Wurde das Licht angelassen oder sind Türen und der Kofferraum nicht richtig geschlossen worden, kann es zu einer kompletten Entladung der Batterie führen. Nach der …
Auto nach Starthilfe rund eine halbe Stunde fahren

So sehen Sie den Audi Generation Award 2017 im Livestream

Beim Audi Generation Award 2017 am 13. Dezember werden im Bayerischen Hof junge Stars für ihre außergewöhnlichen Leistungen gekürt. Dieses Jahr ist das Event im …
So sehen Sie den Audi Generation Award 2017 im Livestream

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.