Risiko senken

Nach sechs Jahren über Autoreifen-Wechsel nachdenken

+
Wie alt sind die Reifen? Der vierstellige Zahlencode am Ende der sogenannten DOT-Nummer gibt darüber Aufschluss. Dieser Pneu wurde in der 48. Kalenderwoche des Jahres 2017 hergestellt. Foto: Andrea Warnecke

Auch Autoreifen altern. Deswegen sollte man sie nach sechs Jahren wechseln. Ansonsten kann es gefährlich werden - vor allem wenn mehrere ungünstige Faktoren zusammenkommen.

Berlin (dpa/tmn) - Wenn Autoreifen älter als sechs Jahre sind, nimmt ihr Ausfallrisiko deutlich zu - auch dann, wenn ihr Profil noch mehr als die gesetzlich geforderten 1,6 Millimeter aufweist. Die Pneus härten mit der Zeit aus und werden spröde und rissig, warnt die Prüfgesellschaft Dekra.

Das Risiko, dass sich die Lauffläche ablöst, steigt dann. Gefährlich wird es den Experten zufolge generell, wenn mehrere ungünstige Faktoren wie lange Touren auf der Autobahn, eine hohe Zuladung und zu wenig Reifendruck zusammenkommen.

Alte Reifen mit oft noch viel Restprofil sind oft an Saisonfahrzeugen wie Wohnmobilen, Motorrädern oder Cabrios sowie an Autos mit geringer Fahrleistung zu finden. Das Alter lässt sich am Ende der sogenannten DOT-Nummer auf der Reifenflanke ablesen, wo eine vierstellige Zahlenfolge über das Produktionsdatum informiert. Die Angabe "2510" zum Beispiel steht für die 25. Kalenderwoche des Jahres 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wenn Bauernglatteis und Hopfenspikes zur Gefahr werden

Zur Erntezeit sind vermehrt landwirtschaftliche Fahrzeuge auf den Straßen. Da stockt schon mal der Verkehr und die Straßen werden verschmutzt. Der ADAC rät zu erhöhter …
Wenn Bauernglatteis und Hopfenspikes zur Gefahr werden

Mit Harley Fahrrad fahren: US-Ikone plant E-Bikes für 2020

Pedale statt PS: Im kommenden Jahr wird die Kultmarke "Harley Davidson" ein eigenes Pedelec auf dem Markt bringen.
Mit Harley Fahrrad fahren: US-Ikone plant E-Bikes für 2020

Ablenkungsgefahr nicht unterschätzen

Beim Autofahren heißt es: Finger weg vom Smartphone. Das Telefonieren oder Nachrichtenschreiben lenkt zu sehr vom Straßenverkehr ab. Aber was ist, wenn sich Autofahrer …
Ablenkungsgefahr nicht unterschätzen

Gruselige Aufnahmen an Tankstelle: Treibt hier ein Geist sein Unwesen?

Eine Tankstelle. Eine Videoaufnahme. Und scheinbar unerklärliche Aufnahmen - oder doch nicht? Treibt sich hier wirklich ein Geist herum?
Gruselige Aufnahmen an Tankstelle: Treibt hier ein Geist sein Unwesen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.