Bleibt sich treu

Das ist der neue VW Bulli

Fotos und Details vom neuen VW Bus T6.
1 von 12
Das ist der neue Bulli. Zum Start der neuen Baureihe gibt es auch das Sondermodell „Generation SIX“.
Fotos und Details vom neuen VW Bus T6.
2 von 12
Es ist eine Hommage an den ersten T1 Bulli. Neben dem Zweifarbigen-Look erinnern die 18 Zoll großen Leichtmetallräder „Disc“ an die Stahlfelgen des T1.
Fotos und Details vom neuen VW Bus T6.
3 von 12
Die sechste Generation kommt als Transporter, Caravelle und Multivan mit neuen Assistenzsysteme und sparsamere Motoren.
Fotos und Details vom neuen VW Bus T6.
4 von 12
Side Assist, Geschwindigkeitsregelanlage und Adaptive Cruise Control (ACC) sind beim SIX beispielsweise serienmäßig mit an Bord.
Fotos und Details vom neuen VW Bus T6.
5 von 12
Der neue Multivan Highline und der neue Transporter.
Fotos und Details vom neuen VW Bus T6.
6 von 12
Der VW Transporter steht ab 23.035 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer für 84 PS/62 kW-TDI/Euro5) in der Liste.
Fotos und Details vom neuen VW Bus T6.
7 von 12
Solide und praktisch: Neue Ablageflächen im Cockpit.
Fotos und Details vom neuen VW Bus T6.
8 von 12
Der VW Bus Highline ist unter anderem an einer Chromzierleiste im unteren Kühlerschutzgitter und Nebelscheinwerfern zu erkennen.

Der VW Bus T6 ist endlich da. Die sechste Generation kommt als Transporter, Caravelle und Multivan mit neuen Assistenzsysteme und sparsamere Motoren. Hier gibt es die ersten Fotos vom Bulli. 

Beim Design bleibt der neue VW Bus sich selbst treu. Ganz vorsichtig wurde der Bulli-Look modernisiert. Zu sehen sind vor allem mehr Kanten sowie mehr Sicken an der Front und am Heck. Apropos Heck: Die Klappe lässt sich jetzt leichter mit einer Zuziehhilfe schließen oder ganz komfortabel elektrisch per Knopfdruck. 

Assistenzsysteme beim VW-Bus T6

Auf Wunsch ist der T6 unter anderem mit automatischem Abstandsregler plus Notbremsfunktion zu haben.

Ohne den Kopf zu drehen, kann die Stimme des Fahrers automatisch über die Lautsprecher der Radioanlage an die Passagiere verstärkt widergegeben werden.

Motoren für den neuen VW Bus

Vier Diesel-TDI Motoren mit 84 PS, 102 PS, 150 PS und 204 PS und zwei Benziner 150 PS und 204 PS  - Motor-Start-Stopp serienmäßig - stehen zur Wahl. Eine weitere Option ist der „Light Assist“. Dieser sorgt für ein kameragesteuertes automatisches Ein- und Ausschalten des Fernlichts.

Die Preise für den neuen VW Bus

Der VW Transporter steht ab 23.035 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer für 84 PS/  62 kW-TDI/Euro5) in der Liste. Der Multivan Conceptline mit 84 PS TDI ist ab 29.952 Euro zu haben. Der bisherige Startline wird durch den aufgewerteten Trendline zum Preis von 34.301 Euro (brutto) ersetzt.

ml

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bußgeld droht: Die meisten Autofahrer verhalten sich beim Grünpfeil falsch

Der grüne Abbiegepfeil erlaubt Autofahrern bei einer roten Ampel rechts abzubiegen. Doch die meisten nutzen ihn falsch - im schlimmsten Fall droht sogar Bußgeld.
Bußgeld droht: Die meisten Autofahrer verhalten sich beim Grünpfeil falsch

Kia Sportage: So fährt sich der neue Diesel-Hybrid

Der Kia Sportage ist ein SUV der ersten Stunde. Seit 26 Jahren rollt der Koreaner auf Europas Straßen. Wir haben das Facelift der vierten Generation im Alltag getestet. …
Kia Sportage: So fährt sich der neue Diesel-Hybrid

Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Durch die Corona-Zwangspause haben viele Autofahrer Termine auf die lange Bank geschoben. Doch bei dem warmen Wetter ist jetzt höchste Zeit, von Winter- auf Sommerreifen …
Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Neuer Bußgeldkatalog zu streng: ADAC macht eine klare Ansage

Nachdem Verkehrsminister Scheuer einige Strafen im neuen Bußgeldkatalogs entschärft, kommt nun seitens des ADAC eine zusätzliche Forderung.
Neuer Bußgeldkatalog zu streng: ADAC macht eine klare Ansage

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.