Kleinwagen-Facelift

Neuer Look und mehr Ausstattung für Mitsubishi Space Star

+
Neuer Auftritt: Anfang 2020 rollt der Mitsubishi Space Star unter anderem mit einer überarbeiteten Front zu den Händlern. Foto: Mitsubishi/dpa-tmn

Der Space Star ist in Deutschland das meistverkaufte Automodell von Mitsubishi. Jetzt haben die Japaner den Kleinwagen überarbeitet. Was ändert sich im Februar 2020?

Friedberg (dpa/tmn) - Facelift für den Mitsubishi Space Star: Wenn die überarbeitete Auflage im Februar 2020 zu Preisen ab 10 490 Euro an den Start geht, bekommt der Kleinwagen unter anderem ein neues Frontdesign mit überarbeiteten Leuchten.

Vor allem aber wird die Ausstattung erweitert, wie der Hersteller mitteilt. Ähnlich wie bei den größeren Mitsubishi-Modellen sind künftig auch bei dem 3,85 Meter kurzen Wagen eine automatische Notbremse mit Fußgängererkennung, eine Spurverlassens-Warnung und ein Fernlichtassistent an Bord.

Außerdem bekommt das in Deutschland meistverkaufte Modell der Marke ein aufgewertetes Interieur mit einem neuen Infotainment-System, das nun auch Smartphones integriert und eine Rückfahrkamera einbindet.

An der Technik ändert sich dagegen außer einer neuen Abstimmung für Fahrwerk und Lenkung nichts. Unter der Motorhaube bleibt es bei den Dreizylinder-Benzinern mit 1,0 Litern Hubraum und 52 kW/71 PS oder 1,2 Litern Hubraum und 59 kW/80 PS. Damit erreicht der Space Star Geschwindigkeiten von 172 bis 180 km/h und kommt auf Verbrauchswerte von bestenfalls 4,5 Litern (CO2-Ausstoß 102 g/km).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lohnt der Skoda Superb als Gebrauchter?

Üppiges Raumangebot für Passagiere und Gepäck bietet der Skoda Superb seinen Besitzern. Doch was kann der Mittelklasse-Riese aus Tschechien sonst noch so - und wo hakt …
Lohnt der Skoda Superb als Gebrauchter?

Der Range Rover wird 50 Jahre alt

Der Land Rover war fürs einfache Volk. Doch weil in England auch den Adel die Landlust umtrieb, haben die Briten dem Arbeitstier vor einem halben Jahrhundert einen …
Der Range Rover wird 50 Jahre alt

Mann sieht Auto – und erkennt Schock-Detail an Felgen

In Köln entdeckte ein Passant an einem Opel ein schockierendes Detail. Der Hersteller möchte nichts ändern. Ein CarSharing-Anbieter zog schon drastische Konsequenzen.
Mann sieht Auto – und erkennt Schock-Detail an Felgen

Renault Twingo bald auch als Elektroauto

Immer mehr kleine Autos gibt es auch als Stromer. Zum Jahreswechsel wird es auch den Renault Twingo mit Stecker statt Tankrüssel geben.
Renault Twingo bald auch als Elektroauto

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.